Premium Partner
Strategische Partner      Swiss
Institutioneller Partner
Medienpartner

 

Forum 2009

Mehr als 600 KMU-Vertreter sowie Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik nahmen am Forum der Schweizer Aussenwirtschaft statt. Im Brennpunkt der Veranstaltung standen Trends und Marktchancen im internationalen Geschäft, der Austausch von Erfahrungen und die Vermittlung neuer Impulse. Als wertvoll erachteten die Teilnehmer ― vor allem mit Blick auf die Anwesenheit hochrangiger Gäste aus dem In- und Ausland ― nicht zuletzt die Möglichkeiten des Networking.

Top-Referenten aus den USA und der Schweiz
Am Forum der Schweizer Aussenwirtschaft (Hauptsponsor: Credit Suisse), das in der Messe Zürich stattfand, ragten zwei Referenten hervor: Der eine, David Plouffe, leitete erfolgreich die Kampagne von Barack Obama für die Präsidentschaftswahl 2008, der andere, Nouriel Roubini, Wirtschaftsexperte und Professor an der New Yorker Universität «Stern School of Business», sagte bereits früh die jetzige Finanz- und Wirtschaftskrise voraus. Roubini meint zur US-Wirtschaft: «Die US-Rezession bzw. Bankenkreditkrise hat erst die Hälfte hinter sich und wird noch schlimmer. Wir befinden uns in einer ernsten und langwierigen Rezession, die Ende 2009 schon 24 Monate andauern wird. Auch wenn das Bruttoinlandprodukt nächstes Jahr positiv ist, wird es tief oder nahe bei Null Prozent liegen. Die Arbeitslosigkeit erhöht sich auf über 10% und verbleibt auf diese Niveau während einer Rezession, die 36 Monate dauern kann.» Ebenfalls unter den Referenten waren unter anderem die CEO’s Paul Bulcke (Nestlé SA), Uwe Krüger (OC Oerlikon), Albert Baehny (Geberit AG), Franziska Tschudi (Wicor Holding), Rolf Sonderegger (Kistler AG), Marcel Hossli (Zimmerli Textil AG), Thomas Jung (Acutronic AG) und Martin Naville (Swiss-American Chamber of Commerce).

Am Forum trat auch Bundesrätin Doris Leuthard auf. Zur aktuellen Wirtschaftsituation sagte sie: «Die Krise dürfte noch nicht ausgestanden sein. Wie lang und wie tief der Einbruch sein wird, kann heute niemand vorhersagen. Das hängt entscheidend davon ab, wie rasch die Finanzmärkte wieder Boden unter den Füssen erhalten. Sicher ist jedoch: In den nächsten Jahren müssen wir hartes Brot essen! Falls die Finanzmärkte sich beruhigen, werden die milliardenschweren Konjunkturprogramme rund um den Globus nicht wirkungslos verpuffen.» Dabei könne der Staat unterstützend eingreifen und den von der Krise Betroffenen helfen. Denn: «Wir können es uns nicht leisten, dass tausende von Jugendlichen nach der Schule keine Ausbildung absolvieren oder nach erfolgter Ausbildung keinen Anschluss in der Berufswelt finden.»

Verleihung des «Osec Export Award»: Der Gewinner ist K-Team SA
Zum zweiten Mal wurde am Forum der Schweizer Aussenwirtschaft der «Osec Export Award» an ein Unternehmen verliehen, das sich um einen vorbildlichen Markteintritt im Ausland verdient gemacht hat. Eine fünfköpfige Jury, darunter Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und dem Medienbereich, haben zuvor bei den nominierten Unternehmen die Kriterien der Vorbereitung, der Schwierigkeit des bearbeiteten Marktes und der Nachhaltigkeit der Expansion ins Ausland beurteilt.

K-Team SA aus Yverdon-les-Bains nahm als diesjähriger Gewinner den «Osec Export Award» entgegen. K-Team SA nutzt kommerziell umfangreiches Wissen in der Robotertechnologie und stellt es einer breiten Anwenderschicht zur Verfügung. Das Unternehmen hat unter anderem für die populären Kamelrennen in Katar Roboter-Jockeys entwickelt. Heute sind weltweit über 3'000 Roboter von K-Team SA an Universitäten, Instituten, Labors und in industriellen Anwendungen in Betrieb. K-Team SA wurde 1995 als Spin-off der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne von Entwicklungsingenieuren gegründet.

Nominiert für den Award waren noch zwei weitere Unternehmen: FELCO und Lista. FELCO ist bekannt für ihre innovativen und qualitativ hochstehenden Schnitt- und Schneideprodukte im Bereich Baum-, Reb- und Gartenscheren. Lista produziert Schubladensysteme und weitere Einrichtungskomponenten und vertreibt diese weltweit über den Fachhandel oder eigene Vertriebskanäle.

Rückblick Aussenwirtschaftsforum 2009

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

Öffentliche Bilder