Innovations- und Exportschecks für Liechteinsteiner KMU

Newsroom S-GE
Ein Taschenrechner auf einer Zeitung.
Symbolbild.

Die Liechtensteiner Regierung vergibt regelmässig Innovations und Exportschecks an kleine und mittlere KMU im Wert von je CHF 10.000 Im Jahr 2017 werden 30 dieser Schecks vergeben. Die Anträge können ab sofort gestellt werden.

Innovationsscheck

Der Innovationsscheck ermöglicht den KMU, unbürokratisch Forschungs- und Innovationsleistungen von Forschungseinrichtungen zu beziehen. Den Betrieben soll somit ein erster niederschwelliger Anreiz geboten werden, bei der Planung und Entwicklung neuer oder wesentlich verbesserter Produkte, Herstellungsverfahren oder Dienstleistungen mit Forschungsinstitutionen erstmals zusammen zu arbeiten.

Das KMU erhält den Abschlussbericht und die damit verbundenen Innovationen. Die Forschungseinrichtung wird mit einem Innovationsscheck für ihre Arbeit entschädigt. Oftmals werden diese Arbeiten im grösseren Rahmen, beispielsweise als KTI-Projekte, weitergeführt.

Zum Innovationsscheck.

Exportscheck

Der Exportscheck hilft den KMU, neue Absatzmärkte zu erschliessen. Die Regierung hat eine Rahmenvereinbarung mit Switzerland Global Enterprise abgeschlossen, die ein grosses Angebot an Dienstleistungen und individuellen Unterstützungen beinhaltet. Mit dem Exportscheck können hiesige KMU dieses Angebot für sich in Anspruch nehmen.

Zum Exportscheck.

Anmerkung: pro Ausgabe und Jahr kann entweder ein Innovations- oder ein Exportscheck beantragt werden.

Quelle: Innovation. Standort. Liechteinstein

Öffentliche Bilder