Dacuda-Technologie erobert Weltmarkt

Zwei Jahre nach Lancierung wird die Scanner Mouse des Zürcher IT-Unternehmens in 150 Ländern verwendet. S-GE hat die Suche nach Lizenzpartnern erfolgreich unterstützt.

Dacuda-Technologie erobert Weltmarkt
Official Program http://www.s-ge.com/global/invest
Hauptpartnerhttp://www.serv-ch.com/
Strategische Partner http://xlgroup.com/insurance/global/switzerlandhttp://www.dhl.ch http://www.pwc.chhttp://www.bisnode.ch
Premium Partner https://www.credit-suisse.com/ch/de/unternehmen/kmugrossunternehmen/

Europa

Aktuell

Kein Berufspessimismus

Kein Berufspessimismus
José Manuel Durão Barroso, Präsident der Europäischen Kommission von 2004 bis 2014, stand am 3. Rendez-vous du Commerce International mehr als 250 Schweizer Unternehmenern Rede und Antwort. Mehr…

Global Opportunities: Polen investiert mit grosser Kelle in die Verkehrsinfrastruktur

Polen wird bis 2020 mit grosszügiger finanzieller Unterstützung durch die EU rund EUR 18 Mrd. in die Verbesserung seiner Transport-Infrastrukturen stecken. Vor allem beim Ausbau des nationalen Eisenbahnnetzes und bei der Modernisierung von Flughäfen eröffnen sich auch für Schweizer Unternehmen Geschäftsmöglichkeiten. Mehr…

Italien reformiert Volksbanken

Der italienische Ministerrat hat am 20. Januar eine Reform der Volksbanken («Investment compact») beschlossen. Im Rahmen dieser Reform sollen die zehn grössten Volksbanken Italiens mit einer Kapitalisierung von über EUR 8 Mrd. in den kommenden 18 Monaten in Aktiengesellschaften umgewandelt werden. Mehr…

Aufhebung des Euro-Mindestkurses: Dem Export droht ein Null-Wachstum

Nach der Aufhebung der Euro-Untergrenze werden die Wachstumsprognosen für die Schweizer Wirtschaft allenthalben nach unten korrigiert. Auch bei der Credit Suisse, die zwar in einem kürzlich veröffentlichten Beitrag über die Auswirkungen des weiter erstarkten Frankens nicht mit einer Rezession rechnet, aber doch von einer Wachstumshalbierung ausgeht und für die Schweizer Exportindustrie gar einen Wachstumsstillstand befürchtet. Mehr…

Ursprungskalkulation ohne Euro-Mindestkurs: Was es zu beachten gilt

Ursprungskalkulation ohne Euro-Mindestkurs: Was es zu beachten gilt
Ein starker Franken ohne Euro-Mindestkurs ist für die Schweizer Exportwirtschaft eine happige Hypothek. Vorteile gibt’s nur wenige. Immerhin: die Ursprungskriterien lassen sich mit einem starken Schweizer Franken leichter erfüllen. Bei der Ursprungskalkulation allerdings birgt  eine höhere Wechselkursvolatilität auch gewisse Risiken. Mehr…

Mindestkurs zum Euro aufgehoben – starker Franken weiter erstarkt: Was tun? Fünf Tipps für exportorientierte KMU

Mindestkurs zum Euro aufgehoben – starker Franken weiter erstarkt: Was tun? Fünf Tipps für exportorientierte KMU
Nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses hat der Schweizer Franken gegenüber dem Euro kräftig zugelegt. Zur Stunde herrscht praktisch Wechselkursparität. Das trifft die Schweizer Exportwirtschaft hart. Vor allem KMU sind mehr denn je auf Unterstützung bei Exportfragen angewiesen. Switzerland Global Enterprise wird im Rahmen seiner Dienstleistungen die Wechselkurslage und deren Auswirkungen auf exportorientierte KMU verstärkt berücksichtigen. Als Grundlage dienen dazu fünf Empfehlungen, wie KMU der Frankenstärke wirksam Paroli bieten können. Mehr…

Die SNB hat bekanntgegeben, den Mindestkurs zum Euro aufzuheben. Was bedeutet das für Schweizer KMU?

Die heutige Ankündigung der SNB, den Mindestkurs des Franken zum Euro nicht mehr zu verteidigen, ist ein schmerzhafter und verunsichernder Entscheid für die Schweizer Exportwirtschaft. Mehr…

Bericht zur Aussenwirtschaftspolitik 2014: Globale Wertschöpfungsketten im Fokus

Die globalen Wertschöpfungsketten und ihre Auswirkungen auf die Schweiz stehen im Brennpunkt des Berichts zur Aussenwirtschaftspolitik 2014. Gut dokumentiert sind auch die Fortschritte im Dossier Freihandelsabkommen, die im Rahmen der WTO geplanten Handelserleichterungen und die für die Schweizer Wirtschaft relevante Entwicklung der Beziehungen zur EU. Mehr…

Publireportage

Bringt Italien die ganze Eurozone ins Wanken?

Stefan Keitel, Chief Investment Officer der Credit Suisse, über die Wahlen in Italien und deren Folgen für die Eurozone.

Bringt Italien die ganze Eurozone ins Wanken?

Success Stories

Wünschen Sie eine Beratung?

Länderberatung Österreich

09. Februar 2015, 10. Februar 2015, 11. Februar 2015, 12. Februar 2015, 15. Juni 2015, 16. Juni 2015, 17. Juni 2015, 18. Juni 2015
Zürich, Schweiz

Länderberatung Spanien

09. Februar 2015, 10. Februar 2015, 11. Februar 2015, 06. Mai 2015, 07. Mai 2015, 08. Mai 2015
Zürich, Schweiz

Länderberatung Russland

09. Februar 2015, 10. Februar 2015, 12. Februar 2015, 13. Februar 2015, 13. April 2015, 15. April 2015, 16. April 2015, 17. April 2015, 08. Juni 2015, 09. Juni 2015, 10. Juni 2015, 11. Juni 2015, 12. Juni 2015
Zürich, Schweiz

Nächste Events

Exportdialog Russland und Kasachstan

10. Februar 2015 - Oberriet
Oberriet, Schweiz

Global T – Thurgauer Wirtschaft international

24. Februar 2015 - Ermatingen
Ermatingen, Schweiz

SWISS Pavilion News & Aussteller

SWISS Pavilion Messen

SWISS Pavilion @ Techtextil 2015

04. - 07. Mai 2015 - Frankfurt
Frankfurt, Deutschland

SWISS Pavilion @ IDEF 2015

05. - 08. Mai 2015 - Istanbul
Istanbul, Türkei

SWISS Pavilion @ PLMA 2015 Food

19. - 20. Mai 2015 - Amsterdam
Amsterdam, Niederlande

Ihr persönlicher Kontakt

Europa

Regional Director Europe
Switzerland Global Enterprise
Stampfenbachstrasse 85
8006 Zürich
Schweiz
+41 44 365 51 51
+41 44 365 52 21

Expert Directory

Kostenlos, einfach und schnell einen privaten Experten für Ihr Exportvorhaben finden.

Jetzt abonnieren!