Multi-Sector Fact Finding Mission to South Africa

Nachhaltige Abfallentsorgung für Dänemark

Das Tessiner Unternehmen Mondini stellt unterirdische Abfallcontainer her. Gefragt sind die innovativen, platz- und kostensparenden Produkte neu auch in Dänemark.

Nachhaltige Abfallentsorgung für Dänemark

Cleantech/Life Science in Hongkong gefragt

Die Studien geben einen Überblick über den Cleantech und Life Science-Markt in Hongkong.

Cleantech/Life Science in Hongkong gefragt
Official Program
Hauptpartner
Strategische Partner
Premium Partner

Umwelt, Cleantech

Aktuell

Schweiz und Saudi-Arabien: Engere Zusammenarbeit in Energie-, Wasser- und Verkehrsfragen

Bundesrätin Doris Leuthard war auf Besuch in Saudi-Arabien. Energie-, Wasser- und Verkehrsfragen standen im Fokus der Gespräche mit mehreren saudischen Ministern. Fazit: In Saudi-Arabien besteht eine grosse Nachfrage nach Schweizer Know-how und Technologien. Mehr…

Trendspotting Brasilien: High-Tech ersetzt Dienstboten

In Brasilien ist die Beschäftigung von Hausangestellten spürbar teurer geworden. Auch gut betuchte Haushalte verzichten deshalb immer häufiger auf Dienstpersonal und machen sich als Ersatz lieber moderne Haushaltgeräte und Hauslieferservices dienstbar. Und auf den Tisch kommen vermehrt Fertiggerichte. Für Schweizer Anbieter eröffnen sich gute Geschäftschancen, wie ein Beitrag der SWISSCAM Brazil zeigt. Mehr…

Hongkong: Milliarden-Investitionen in die Abfallbewirtschaftung

HDK 30 Mrd. oder umgerechnet CHF 3,5 Mrd. will sich Hongkong den Ausbau und die Modernisierung der lokalen Abfallbewirtschaftung kosten lassen. Im Brennpunkt stehen der Bau von Abfallbehandlungs- und Kompostanlagen zur Beseitigung und Verwertung organischer Abfälle sowie von Einrichtungen zur Entsorgung und Wiederverwertung von Elektroschrott. Know-how aus dem Ausland ist gefragt. Mehr…

Mehr Energieeffizienz für die russische Industrie

Energieeffizienz ist neu auch in der russischen Industrie ein Thema. Und Moskau zeigt sich durchaus bereit, entsprechende Anstrengungen grosszügig zu unterstützen. Der Swiss Business Hub Russia dokumentiert in seinem Kurzbericht über «Energy Efficiency in the Russian Industry», in welche Richtung die Bestrebungen Russlands gehen und wie Schweizer Unternehmen profitieren können. Mehr…

MENA-Region: 50 Mrd. für erneuerbare Energien

Im Mittleren Osten und in Nordafrika soll in den nächsten Jahren verstärkt in erneuerbare Energien investiert werden. Bis 2020 könnten es rund USD 50 Mrd. sein, schätzt eine kürzlich publizierte Studie. Mehr…

Grossbritannien: 40 Milliarden für Strom aus erneuerbaren Energien

Die britische Regierung will die Kapazitäten zur Produktion von Strom aus erneuerbaren Energien bis 2020 verdoppeln. Die Kosten für die erforderlichen Investitionen werden auf rund GBP 40 Mrd. geschätzt. Im Fokus steht der Bau von Offshore-Windkraftwerken. Mehr…

Südafrika macht Ernst mit neuer Energiepolitik

Windparks, Photovoltaik-Anlagen, Abfallverwertung: Südafrika krempelt die Ärmel hoch und modernisiert sich selber auf verschiedenen Ebenen. Professionelle Hilfe aus dem Ausland ist willkommen. Mehr…

In Russland eine Firma gründen

Trotz des zurzeit eingebremsten Wachstums bleibt Russlands Wirtschaft für Handelspartner aus aller Welt attraktiv. Auch für Schweizer Exporteure, die sich immer öfter die Gründung einer Niederlassung vor Ort überlegen. Mehr…

Schweizerische Branchenverbände

Übersicht der Schweizerischen Branchenverbände. Mehr…

Success Stories

  • alt

    Das Tessiner Unternehmen Mondini stellt unterirdische Abfallcontainer her. Gefragt sind die innovativen, platz- und kostensparenden Produkte neu auch in Dänemark.

  • alt

    Die bekannten Freitag-Taschen sind weltweit erhältlich. Das Zürcher Unternehmen verkauft ihre Recycling-Produkte auch in ein paar wenigen eigenen Stores. Neuerdings gibt’s einen solchen Wien.

  • alt

    Ecolistec in Kreuzlingen ist in der Abwasser- und in der Transporttechnik tätig. Mit Erfolg hat das kleine Unternehmen 2009 den «Practolino» lanciert. Neustens wird das innovative Produkt aus der Ostschweiz auch in Holland verkauft.

  • alt

    Innovatives Fehraltorfer Cleantech-Unternehmen strebt ein Joint Venture in China an.
    Die Kooperation mit einem grossen Bus- und LKW-Hersteller hat bereits begonnen.

  • alt

    Dipan SA, Experte für Wasserrohrsysteme und Wasserrohrbehandlungen, strebt eine
    Position auf dem amerikanischen Markt an. Die Osec unterstützt sie bei diesem
    Schritt. Erste Etappe ist New York.

Nächste Events

SWISS Pavilion Messen

SWISS Pavilion @ IFAT 2014

05. Mai 2014 - München
München, Deutschland

SWISS Pavilion @ IE Expo 2014

20. Mai 2014 - Shanghai
Shanghai, China

SWISS Pavilion @ REW 2014

12. Juni 2014 - Istanbul
Istanbul, Türkei

Ihr persönlicher Kontakt

Umwelt, Cleantech

Cleantech Switzerland
Herrenacker 15
8200 Schaffhausen
Schweiz
+41 52 560 06 22
+41 52 674 06 09