Frankenstärke: 5 Tipps für exportorientierte KMU

Ein Wundermittel gegen den starken Franken gibt es nicht, dafür aber eine Reihe durchaus empfehlenswerter Rezepte, die in ihrer Summe die Währungsnachteile der Schweizer Exportindustrie doch spürbar reduzieren können.

Frankenstärke: 5 Tipps für exportorientierte KMU

Dossier «Starker Franken»

Praktische Ratschläge, hilfreiche Informationen und Veranstaltungshinweise für international tätige KMU im unsicheren Währungsumfeld nach der Aufhebung des Mindestkurses des Franken zum Euro.

Dossier «Starker Franken»

Die SNB hat bekanntgegeben, den Mindestkurs zum Euro aufzuheben

Was bedeutet das für CH KMU?

Die SNB hat bekanntgegeben, den Mindestkurs zum Euro aufzuheben
Official Program http://www.s-ge.com/global/invest
Hauptpartnerhttp://www.serv-ch.com/
Strategische Partner http://xlgroup.com/insurance/global/switzerlandhttp://www.dhl.ch http://www.pwc.chhttp://www.bisnode.ch
Premium Partner https://www.credit-suisse.com/ch/de/unternehmen/kmugrossunternehmen/

Starker Franken

Aktuell

«Swissness» macht sich bezahlt – auch in Polen

Der starke Franken macht die Schweizer Exportprodukte zwar teurer, der Kundschaft im Ausland aber nicht weniger teuer und lieb. «Swissness» sei dank. Das Schweizer Gütesiegel geniesst allenthalben hohes Ansehen, assoziiert Produktqualität und Serviceleistung auf höchstem Niveau, wofür die Konsumenten gerne bereit sind, etwas mehr zu bezahlen. Auch in Polen. Wie eine Umfrage der Universität St. Gallen belegt. Mehr…

Im kühlen Norden sind Schweizer Produkte heiss begehrt

Im kühlen Norden sind Schweizer Produkte heiss begehrt
Skandinavien ist eine attraktive Destination für die Schweizer Exportwirtschaft. Heute mehr denn je. Meint auch unser neuer Mann in Stockholm, Gustav Henriksson, der von der schwedischen Hauptstadt aus auch Dänemark, Norwegen und Finnland betreut. Mehr…

So begegnen unsere Kunden der Frankenstärke: Ratschläge und Beispiele

Einige Wochen sind vergangen, seit der Schweizer Franken erneut deutlich aufgewertet wurde und viele Schweizer Exportprodukte verteuert hat. Die Berater von S-GE, erster Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Internationalisierung, haben seither  Gelegenheit gehabt, mit vielen Exporteuren zu sprechen. Über 150 Unternehmen haben unsere Informationsangebote genutzt, wollen ihre Auslandstrategie anpassen. Und wie gehen sie dabei vor? Ein Überblick über die wirksamsten Massnahmen: Mehr…

Schweizer Aussenhandel im Januar: Harziger Jahresauftakt

Der Schweizer Aussenhandel hat keinen guten Start ins neue Jahr erwischt. Sowohl die Aus- als auch die Einfuhren gaben im Januar nach. Daran war allerdings nicht nur der starke Franken Schuld. Mehr…

Schweizer Produkte in den USA hoch im Kurs

Schweizer Produkte in den USA hoch im Kurs
«Swissmade» ist in den USA so gefragt wie nie. In den letzten 20 Jahren haben die Schweizer Exporte in die USA pro Jahr um 6,6% zugenommen und 2014 ein Volumen von CHF 25,9 Mrd. erreicht. Mit Blick auf das kräftige Wirtschaftswachstum in den USA sollte die Nachfrage nach Schweizer Produkten 2015 weiter steigen. Good News für die von der Frankenstärke gebeutelte Exportwirtschaft, zumal der Dollar gemäss CS gegenüber dem Franken im laufenden Jahr eine Aufwertung um knapp 11% erfahren dürfte. Mehr…

Gut genug gerüstet für den starken Franken?

Mit dem Frankenstärke-Check von PwC lässt sich einfach und schnell feststellen, ob ein Unternehmen ausreichend auf den starken Franken vorbereitet ist, wo sich allenfalls noch Schwachstellen auftun. Und wie bestehende Risiken nach Möglichkeit minimiert werden können. Mehr…

Märkte und Marktnischen, wo die Frankenstärke nicht schwach macht

Märkte und Marktnischen, wo die Frankenstärke nicht schwach macht
Eurodominierte und preissensitive Märkte gehören spätestens seit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses nicht mehr zu den vielversprechendsten Destinationen der Schweizer Exportindustrie. Diversifizieren heisst das Stichwort. Diversifizieren in neue Gefilde, wo Märkte und Marktnischen locken, in denen der starke Franken weniger schwer wiegt und Schweizer Wertarbeit immer mehr solvente Abnehmer findet. Qualität, Zuverlässigkeit, Service, das ist in der globalen Wirtschaft die Währung, die zählt. Und darin ist die Schweizer Exportwirtschaft stark. Eine Übersicht, wo diese Stärken sich auszahlen, kombiniert mit durchschnittlichen Wachstumsaussichten für 2015 und 2016 sowie Währungsprognosen für die kommenden 12 Monate gegenüber dem Frankenkurs vom 27. Januar von der Credit Suisse: Mehr…

"Schweizer Qualität wirkt, selbst wenn die Preisfrage akut wird"

Auf unserem Rendez-vous du Commerce International haben wir Unternehmer gefragt nach ihren Massnahmen gegen die Frankenstärke, Politiker nach ihrer Sicht auf die Situation für Exportwirtschaft (Video-Interviews). Mehr…

Reaktionen und Massnahmen von Schweizer Exporteuren

Mehr Videos auf unserer Playlist auf YouTube

Nächste Events

Exportdialog: Erfolgreich an Messen

05. März 2015 - Luzern
Luzern, Schweiz

Matchmaking Event während der CeBIT

16. - 20. März 2015 - Hannover
Hannover, Deutschland

International konkurrenzfähig - trotz Frankenstärke

01. April 2015 - Zürich
Zürich, Schweiz

S-GE Impulse: Life Science

14. April 2015 - Basel
Basel, Schweiz

Ihr persönlicher Kontakt

Starker Franken

Switzerland Global Enterprise
Stampfenbachstrasse 85
8006 Zürich
Schweiz
+41 44 365 51 51
+41 44 365 52 21

Freihandels- abkommen

Video schauen, Zoll sparen, Wettbewerbsvorteil nutzen

xRisk

Exportrisiken wirksam kontrollieren.

Market Navigator

Suchen Sie Ihr passendes Export-Land? Unser neues Online-Tool unterstützt Sie in einer ersten Auswahl.

Trade4Free

In 6 Schritten zur Zollbefreiung - und von den Freihandelsabkommen profitieren.

export.news

Spannende Informationen zu aktuellen Export-Themen - Profitieren Sie von unserem Export Newsletter.