Aktuell

Digital Evolution Index 2017: Die Schweiz auf Platz 3

Bisher hatten die nordischen Länder hinsichtlich der digitalen Wettbewerbsfähigkeit die Nase vorn – jetzt positioniert sich die Schweiz gemäss einem internationalen Ranking auf dem dritten Platz.

Frau an grossem Touchscreen.
Digital Evolution Index 2017: Die Schweiz positioniert sich neu auf dem dritten Platz.

Es ist kaum 20 Jahre her, seit Sergey Brin und Larry Page den Domainnamen «google.com» registrierten – und vor nur zehn Jahren stieg Steve Jobs auf eine Bühne in San Francisco und stellte das iPhone vor. Seither haben digitale Technologien die Welt erobert und den Markt geformt. Die Digitalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft beschäftigt jedoch nicht nur die Privatwirtschaft, sondern auch den Staat, der sich mit seinen Innovationen auf dem globalen Markt positionieren will. Das gelingt auch der Schweiz, wie die gemeinsame Studie «Digital Evolution Index 2017» von Mastercard und der Fletcher School an der Tufts University (USA) zeigt.

Digitalisierung: Die Schweiz unter den besten zehn Ländern

Der Bericht bewertet 60 Länder nach deren digitalen Dynamik und Entwicklung seit 2008 sowie deren Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftswachstum. Um den Kurs der Länder zu bestimmen, wurden nebst 170 verschiedenen Indikatoren die folgenden vier Hauptkriterien festgelegt:

  • Internetzugang und Infrastruktur
  • Nachfrage der Konsumenten für digitale Technologien
  • Institutionelle Rahmenbedingungen (Regierung, Richtlinien und gesetzliche Ressourcen)
  • Innovationen (Investitionen von Staat und Investoren in Forschung in und digitale Startups)

Die Schweiz kann sich nach Norwegen und Schweden auf Platz 3 der neuen Studie behaupten. Dänemark, Finnland, Singapur, Südkorea, Grossbritannien, Hongkong und die USA belegen die nachfolgenden Plätze der Top Ten der fortgeschrittenen digitalen Wirtschaften.

Die Schweiz an der Spitze dank hoher Innovationskraft

Die Schweiz positioniert sich in vielen Bereichen an der Spitze von Rankings: So führt sie seit sieben Jahren den Global Innovation Index als innovativstärkstes Land an. Zudem soll das Land in der digitalen Transformation weltweit eine führende Rolle spielen. Das entsprechende Manifest wurde am Worldwebforum in Zürich Anfang Jahr Bundesrat Johann Schneider-Ammann übergeben.

Auch Schweizer Unternehmen behaupten sich durch ihre hohe Innovationskraft seit Jahrzehnten in vielen Branchen erfolgreich gegen die internationale Konkurrenz. Hinzu kommt die Fähigkeit von Schweizer Unternehmen, Forschungsergebnisse in marktreife Produkte umzusetzen. Details dazu finden Sie in unserem Factsheet.

Für weitere Informationen über die Schweiz als Wirtschaftsstandort laden Sie unser Handbuch für Investoren herunter.

Pressemitteilung: Mastercard.

Links

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program