Aktuell

Zusätzliche Registrierung für industrielle Maschinenteile in Korea

Gemäss dem koreanischen Ministerium für Lebensmittel, Arzneimittel und Sicherheit MFDS gelten für alle industriellen Teile und Maschinen, welche direkt mit Lebensmitteln in Berührung kommen, spezielle Registrierungs-Vorschriften. Schweizer Unternehmen müssen diese beim Export nach Korea beachten.  

Registrierung für Maschinen, welche mit Lebensmittel in Berührung kommen, muss alle zwei Jahre erneuert werden
Registrierung für Maschinen, welche mit Lebensmittel in Berührung kommen, muss alle zwei Jahre erneuert werden

Für Schweizer Exporteure bedeutet die Vorschrift in Korea, dass sie die kompletten Herstellungsinformationen für jedes Teil ihres Produktes oder ihre Maschine liefern müssen. Voraussetzung ist, dass das Produkt oder die Maschine mit Lebensmittel in Berührung kommt. Zu den Informationen gehören Name, Adresse, Vertreter, Telefonnummer und E-Mailadresse. Kommen die Teile von verschiedenen Herstellern, müssen diese separat registriert werden. Das koreanische Ministerium verlangt, dass die Registrierung alle zwei Jahre erneuert wird. Das Gesetz ist seit 2016 in Kraft.

Haben Sie Fragen zur Regulierung in Korea? Kontaktieren Sie unsere Beraterin Jacqueline Tschumi. Jetzt kontaktieren

Haben Sie Fragen zu Exportpapieren, Freihandelsabkommen und Warenursprung? Hier finden Sie Checklisten, FAQs, die Zolldatenbank oder kontaktieren Sie unser ExportHelp-Team. Innert 24 Stunden erhalten Sie eine Rückmeldung und Recherchen bis zu einer Stunde Aufwand sind kostenlos. Jetzt kontaktieren

Links

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program