Aktuell

Roche und Novartis gehören zu den teuersten Firmen

Die Basler Pharmakonzerne Roche und Novartis gehören zu den 40 teuersten Firmen der Welt. Dies geht aus einer Studie von EY hervor. An der Spitze liegen US-Technologieunternehmen.

Roche Basel
Die Basler Pharmakonzerne Roche und Novartis gehören zu den 40 teuersten Firmen der Welt. (Bild: Roche)

Das Beratungsunternehmen EY hat erneut die 300 weltweit am höchsten bewerteten Unternehmen untersucht. Die Top-100-Liste wird dabei weiterhin von US-Konzernen dominiert. Mit Nestlé (264 Milliarden Dollar/Platz 18), Roche (213 Milliarden Dollar/Platz 31) und Novartis (195 Milliarden Dollar/Platz 37) konnten sich auch drei Schweizer Firmen unter den besten 100 platzieren.

«Obwohl die europäische Wirtschaft sich derzeit deutlich erholt, spielen Europas Top-Konzerne an den Weltbörsen nach wie vor nur eine untergeordnete Rolle“, betont Stefan Rösch, Partner und Leiter Transaktionsdienstleistungen bei EY in der Schweiz. „Zwar sind wir mit Nestlé und unseren beiden Pharmakonzernen nach wie vor weit vorne dabei, trotzdem gilt es, die Chancen der Digitalisierung auch hierzulande noch stärker zu nutzen.»

So liegen mit Apple (876 Milliarden Dollar), der Google-Mutter Alphabet (733 Milliarden Dollar) und Microsoft (661 Milliarden Dollar) drei US-Unternehmen aus der Technologiebranche auf den ersten drei Plätzen. Die chinesischen Internetriesen Tencent und Alibaba schafften es ebenfalls in die Top Ten – sie konnten ihren Wert im Jahresvergleich verdoppeln. Mit dem US-Konzern Johnson & Johnson (377 Milliarden Dollar) hat es das am besten platzierte Pharmaunternehmen auf den zehnten Rang geschafft.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program