Aktuell

Baumer erweitert Kamera-Serie

Der Sensortechnikanbieter Baumer hat seine Kamera-Serie LX um acht neue Modelle erweitert. Die verwendeten Sensoren erkennen auch bei hohen Geschwindigkeiten feine Details.

Baumer Firmengebäude
(Bild: Baumer)

Baumer hat seine LX-Serie um acht neue Modelle erweitert, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Die neuen Kameras verfügen einerseits über die aktuelle Sensorengeneration von Sony Pregius. Andererseits sind sie mit einer 10 GigE Schnittstelle ausgestattet. Dies führt dazu, dass die Kameras bei Anwendungen mit hoher Geschwindigkeit sehr präzise arbeiten und kleinste Details erkennen können. Somit sind die neuen LX-Kameras beispielsweise für Einsätze beim Laserschweissen geeignet, wo zudem eine hohe Lichtintensität vorherrscht.

Grundsätzlich sind die inzwischen 36 LX-Modelle für die Anwendung bei anspruchsvollen Inspektionsaufgaben entwickelt worden, „die gleichzeitig hohe Anforderungen an die Detailgenauigkeit der Bilderfassung und den Durchsatz stellen“, wie es in der Mitteilung heisst. Die neuen Ausfertigungen sind zudem gegen Wasser und Staub geschützt und können damit auch in rauen Umgebungen eingesetzt werden. So eignen sie sich beispielsweise für die Inspektion von Oberleitungen im Schienenverkehr. Der Sensortechnikhersteller aus der St.GallenBodenseeArea wird die Serienproduktion im vierten Quartal aufnehmen.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch enthält Informationen über die wichtigsten Vorteile der Schweiz als Wirtschaftsstandort sowie über das derzeitige Investitionsklima, die Produktionskosten, die Steuern, die Infrastruktur und neue Technologien, Finanzierungen und Rechtsangelegenheiten.

Download
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program