Aktuell

Geobrugg nimmt neue Testanlage in Betrieb

Der Schutzsystemhersteller Geobrugg prüft seine Produkte wie Sicherheitsbarrieren ausführlich in seinem Prüflabor. Für den Test der Zugfestigkeit wurde nun eine neue Anlage in Betrieb genommen.

Testanlage
(Bild: Geobrugg)

Geobrugg stellt verschiedene Arten von Sicherheitsprodukten her. Dazu gehören beispielsweise Barrieren und Netze zum Schutz vor Steinschlägen, der Stabilisierung von Böschungen oder auch der Vorbeugung von Lawinen. Die Netze, Geflechte und Systemkomponenten werden im Prüflabor des Herstellers aus der St.GallenBodenseeArea auf Herz und Nieren geprüft. Da diese Systeme beispielsweise grössere Felsbrocken stoppen müssen, ist die Zugfestigkeit ein besonders wichtiger Aspekt der Prüfung.

Wie Geobrugg nun in einer Mitteilung informiert, hat das Unternehmen eine neue Testanlage mit einer Zugkraft von 300 Tonnen in Betrieb genommen. Die Anlage ergänzt somit die weiteren Teststationen, wo die Produkte von Geobrugg beispielsweise auf Korrosion und die Verarbeitungsqualität hin getestet werden.

Die Schutznetze von Geobrugg sind auch durch die umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten so weit entwickelt, dass sie Felsbrocken mit einem Gewicht von 20 Kilogramm stoppen können, selbst wenn diese mit einer Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde einschlagen.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch enthält Informationen über die wichtigsten Vorteile der Schweiz als Wirtschaftsstandort sowie über das derzeitige Investitionsklima, die Produktionskosten, die Steuern, die Infrastruktur und neue Technologien, Finanzierungen und Rechtsangelegenheiten.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program