Aktuell

Chronoswiss lanciert Krypto-Uhren

Seit vergangenem Herbst können die Luxusuhren von Chronoswiss auch in ausgewählten Kryptowährungen bezahlt werden. Nun lanciert der Luzerner Uhrenhersteller eine Reihe von Luxusuhren im Kryptodesign. Sie werden zudem per Blockchain-Technologie zertifiziert. 

Bild: Chronoswiss GmbH
Bild: Chronoswiss GmbH

Das Konzept der Kryptowährungen habe Chronoswiss zur Herausgabe einer exklusiven Sonderserie von fünf verschiedenen Modellen im Kryptodesign inspiriert, informiert das Luzerner Unternehmen in der entsprechenden Mitteilung. Jedes der fünf Modelle Bitcoin, Ethereum, ZAIF, NEM und COMSA wird in einer limitierten Auflage von je 101 Exemplaren produziert. Den Auftakt bildet die bereits erschienene Uhr Flying Regulator Open Gear Blockchain Series, Bitcoin – the Currency.

„In der Sonderedition Blockchain Series, unserer Hommage an die Kryptowährungen, verbindet Chronoswiss die Wurzeln traditioneller Uhrmacherkunst mit der digitalen Revolution neuer Weltwährungen“, wird Oliver Ebstein, Gründer und CEO von Chronoswiss, in der Mitteilung zitiert. So werden die Uhren der Blockchain Series am Standort von Chronoswiss in Luzern „nach höchsten Schweizer Uhrmacherstandards“ von Hand gefertigt, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Garantiezertifikate hingegen werden über Blockchain-Technologie gespeichert.

Dabei werde für jede Uhr „ein individueller QR-Code generiert“, informiert Chronoswiss. Mit diesem kann der Besitzer sein Exemplar auf sich registrieren lassen. Auf diese Weise werde jede Uhr fälschungssicher „mit einer digitalen Urkunde gesichert“. 

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch enthält Informationen über die wichtigsten Vorteile der Schweiz als Wirtschaftsstandort sowie über das derzeitige Investitionsklima, die Produktionskosten, die Steuern, die Infrastruktur und neue Technologien, Finanzierungen und Rechtsangelegenheiten.

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program