Aktuell

Interxion baut Rechenzentrum im Grossraum Zürich

Interxion, ein niederländischer Anbieter von Rechenzentrumsdienstleistungen, baut an seinem Standort in der Greater Zurich Area ein zweites Rechenzentrum. Dafür investiert er 130 Millionen Franken.

Interxion
Bild: Interxion

Interxion baut an seinem Zürcher Campus in Glattbrugg ein neues Rechenzentrum namens ZUR2, wie aus einem Twitter-Beitrag der Firma hervorgeht. Das Unternehmen wird insgesamt 130 Millionen Franken in den Neubau investieren. Nach Fertigstellung soll das Rechenzentrum eine Nettofläche von 6600 Quadratmetern sowie eine IT-Leistung von 12 Megawatt bieten. Ausserdem werde ZUR2 „Zugang zu über 40 Carriers/ISPs und vielen Cloud-Anbietern“ ermöglichen. Die ersten Kunden sollen 2020 einziehen.

Interxion betreibt auf seinem Zürcher Campus bereits ein Rechenzentrum. „Zürich liegt im Zentrum Europas und ist sehr international – sowohl im Hinblick auf die Arbeitskräfte als auch die dort ansässigen und tätigen Unternehmen“, hält die Frima auf ihrer Internetseite fest. „Dank einer unternehmerfreundlichen Kultur, einer attraktiven Steuergesetzgebung und hochqualifizierten Arbeitskräften finden Finanz- und Technologie-Unternehmen aus aller Welt hier beste Voraussetzungen“.

Interxion bietet Cloud- und Carrier-neutrale Rechenzentrumsdienstleistungen an und betreibt insgesamt 50 Rechenzentren in Europa.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch enthält Informationen über die wichtigsten Vorteile der Schweiz als Wirtschaftsstandort sowie über das derzeitige Investitionsklima, die Produktionskosten, die Steuern, die Infrastruktur und neue Technologien, Finanzierungen und Rechtsangelegenheiten.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program