Aktuell

leadXpro stärkt sich mit neuer Software

Das Aargauer Biotech-Start-up leadXpro hat eine neue Software lizenziert. Zusammen mit den von leadXpro selber entwickelten Technologien soll diese helfen, neue Membranprotein-Proben zu bestimmen, die zur Medikamentenentwicklung beitragen können.

Symbolbild
Symbolbild: pxhere

leadXpro ist eine Ausgliederung aus dem Paul Scherrer Institut (PSI). Das Start-up mit Sitz in Villigen ist auf die Entwicklung von Membranprotein-Proben spezialisiert. Membranproteine sind potenziell sehr wichtige Targets für künftige Arzneimittel, weil sie an der Entstehung vieler Krankheiten beteiligt sind. Dank der Membranprotein-Proben von leadXpro können entsprechend verschiedene Analysen für die Entwicklung von künftigen Medikamenten durchgeführt werden.

leadXpro hat nun eine Investition getätigt, um seine Kompetenzen weiter zu stärken, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Konkret hat das Start-up die CryoSPARC-Software des kanadischen Unternehmens Structura Biotechnology Inc. lizenziert. Die Software soll zusammen mit Technologien von leadXpro Strukturbestimmungen von Membranprotein-Targets in sehr hoher Auflösung ermöglichen. Analysiert werden dabei die dank der Kryoelektonenmikroskopie gewonnenen Daten.

„Ermutigt durch den Fortschritt in der Strukturbestimmung durch die hochauflösende Kryoelektonenmikroskopie für die Identifizierung von Leadmolekülen aus Membranprotein-Targets hat leadXpro nun eine wirksame und voll-integrierte Plattform, welche schnelle Feedbackzyklen und schnelleren Fortschritt ermöglicht“, kommentiert Mathieu Botte von leadXpro.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch enthält Informationen über die wichtigsten Vorteile der Schweiz als Wirtschaftsstandort sowie über das derzeitige Investitionsklima, die Produktionskosten, die Steuern, die Infrastruktur und neue Technologien, Finanzierungen und Rechtsangelegenheiten.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program