Aktuell

Roche übernimmt Spark Therapeutics

Das Basler Pharmaunternehmen Roche hat sich mit der amerikanischen Gentherapiefirma Spark Therapeutics auf eine Übernahme geeinigt. Der Gesamtumfang der Transaktion beträgt 4,3 Milliarden Dollar.

Symbolbild
Bild: Spark Therapeutics

Roche hat mit Spark Therapeutics eine endgültige Einigung über einen Zusammenschluss beider Firmen erzielt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Roche zahlt 114,50 Dollar pro Aktie, woraus sich ein Gesamtumfang von circa 4,3 Milliarden Dollar ergibt. Sowohl der Verwaltungsrat von Roche als auch der von Spark Therapeutics haben der Vereinbarung einstimmig zugestimmt. Roche wird sich in der Folge nun bemühen, alle ausstehenden Aktien von Spark Therapeutics ebenfalls zu übernehmen.

Die in Philadelphia ansässige Spark Therapeutics ist auf Gentherapien für genetisch bedingte Krankheiten spezialisiert. Zu diesen Krankheiten zählen Blindheit, Hämophilie, Lysosomale Speicherkrankheiten und neurogenerative Erkrankungen. Innerhalb des Entwicklungsprogrammes von Spark Therapeutics ist eine Gentherapie am weitesten fortgeschritten, die gegen Hämophilie A eingesetzt werden soll. Eine Phase-III-Studie soll noch in diesem Jahr gestartet werden. Zudem war Spark Therapeutics das erste Unternehmen, welches von der Zulassungsbehörde Food and Drug Administration eine Zulassung für eine Gentherapie gegen eine genetisch bedingte Krankheit erhalten hat. Das Medikament Luxturna dient der Behandlung der durch eine biallelische Mutation des Enzyms RPE65 bedingten Netzhautdystrophie und ist seit 2018 auch in der EU zugelassen.

„Die von Spark Therapeutics nachgewiesenen Fähigkeiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Gentherapien könnten wichtige neue Optionen für die Behandlung ernsthafter Krankheiten liefern“, wird Severin Schwan, CEO von Roche, in der Mitteilung zitiert. Jeffrey D. Marrazzo, CEO von Spark Therapeutics, geht davon aus, dass es durch die weltweite Reichweite und die umfangreichen Ressourcen von Roche möglich sei, „mehr Gentherapien für mehr Patienten und mehr Krankheiten“ anbieten zu können.

Der Abschluss der Transaktion ist für das zweite Quartal 2019 vorgesehen. Spark Therapeutics wird auch danach am Standort in Philadelphia verbleiben.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch enthält Informationen über die wichtigsten Vorteile der Schweiz als Wirtschaftsstandort sowie über das derzeitige Investitionsklima, die Produktionskosten, die Steuern, die Infrastruktur und neue Technologien, Finanzierungen und Rechtsangelegenheiten.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program