Aktuell

Humabs BioMed eröffnet neues Forschungslabor

Humabs BioMed hat ein neues Forschungslabor in Bellinzona eingeweiht. Das Tessiner Biotech-Unternehmen gehört seit zwei Jahren zum amerikanischen Konzern Vir Biotechnology, der mit dem Labor nun im Heimatort von Humabs BioMed investiert.

Belova59
Symbolbild: Belova59/Pixabay

Humabs BioMed hat ein neues Forschungslabor in Bellinzona eingeweiht. Dieses erstreckt sich laut einer Medienmitteilung auf einer Fläche von 500 Quadratmetern im Business Center in Bellinzona. Zum Labor gehören auch Büros, für die ebenfalls eine Fläche von 500 Quadratmetern zur Verfügung steht. Am neuen Standort werden mehr als 50 Personen arbeiten können.

Humabs BioMed forscht an Wirkstoffen zur Behandlung von Infektionskrankheiten und hat unter anderem einen Antikörper gegen das Ebola-Virus entwickelt. Die Firma wurde 2004 aus dem Institute for Research in Biomedicine in Bellinzona ausgegliedert. 2017 wurde sie vom amerikanischen Konzern Vir Biotechnology übernommen. Vir Biotechnology hat nicht nur entschieden, den Standort von Humabs BioMed nach der Übernahme im Tessin zu behalten. Das Unternehmen habe auch stark in den neuen Standort investiert, so Filippo Riva, Generaldirektor von Humabs BioMed. „Wir sind stolz darauf, unsere Präsenz in Bellinzona gefestigt zu haben, einer Stadt, die im Laufe der Jahre ihre Rolle als internationales wissenschaftliches Forschungszentrum gestärkt hat“, fügt er hinzu.

Der neue Standort soll laut Riva helfen, die Forschungslinien zu stärken und die Entwicklung zu beschleunigen. 

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­Informationen über neue Technologien und Produktions­kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz.
Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program