Aktuell

Pilatus nimmt wieder Bestellungen an

Innerhalb von eineinhalb Tagen hatte Pilatus 2014 insgesamt 84 seiner Businessjets PC-24 verkauft. Die Bestellbücher wurden danach vorläufig geschlossen. Nach positiven Rückmeldungen über bereits ausgelieferte Maschinen nimmt Pilatus nun wieder Bestellungen entgegen.

PC-24
PC-24. Bild: Pilatus Aircraft Ltd

Derzeit sind weltweit 30 der bisher insgesamt 84 verkauften PC-24 im Einsatz, informiert Pilatus in einer Mitteilung. In diesem Jahr will der Nidwaldner Flugzeugbauer weitere 40 Exemplare seines vielseitigen Businessjets ausliefern. Im nächsten Jahr soll die Produktion auf 50 Flugzeuge gesteigert werden.

„Die Nachfrage nach dem PC-24 ist phänomenal“, wird Oscar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsident von Pilatus, in der Mitteilung zitiert. Gleichzeitig habe das Unternehmen positive Rückmeldung von den ersten Betreibern erhalten, erläutert Schenk weiter. „Sie heben insbesondere die Vielseitigkeit sowie die grosse, ruhige Kabine und die unglaubliche Leistung des PC-24 hervor.“

Nach der ersten Verkaufsrunde 2014 hatte Pilatus die Bestellbücher geschlossen, um die ersten Erfahrungsberichte von Betreibern des PC-24 abzuwarten. Inzwischen haben die bereits ausgelieferten 30 Maschinen über 5000 sichere Flugstunden absolviert, informiert Pilatus in der Mitteilung. Infolgedessen nimmt das Unternehmen ab sofort wieder Bestellungen entgegen. Gleichzeitig soll der bereits für Naturpisten und Steilanflüge zertifizierte Businessjet weitere Zertifizierungen, beispielsweise für Graspisten erhalten.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­ Informationen über neue Technologien und Produktions­ kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­ Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz.
Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program