Aktuell

Schweiz steigert Wettbewerbsfähigkeit

Die Schweiz belegt im internationalen Vergleich der Wettbewerbsfähigkeit den vierten Platz. Damit ist sie in der Rangliste der Lausanner IMD Business School um einen Platz vorgerückt. Punkten konnte sie insbesondere mit der guten Qualität ihrer Infrastruktur.

IMD
Die Schweiz belegt im IMD-Ranking zur Wettbewerbsfähigkeit den vierten Platz. Bild: IMD

Das Lausanner IMD Business School hat das World Competitiveness Ranking 2019 veröffentlicht. In diesem belegt die Schweiz den vierten Platz und rückt damit im Vergleich zum Vorjahr um einen Rang vor. Singapur ist in diesem Jahr auf Platz eins aufgestiegen und hat die USA von der Spitze der Rangliste verdrängt. Die USA sind damit neu auf Platz drei. Den zweiten Platz belegt nach wie vor Hongkong. 

Schweiz punktet mit Stabilität und Qualität

Die gute Platzierung verdankt die Schweiz insbesondere der guten Qualität ihrer Infrastruktur. In dieser Kategorie belegt sie weltweit den Platz zwei. Gut schneidet sie auch in der Kategorie Regierungseffektivität (Platz vier) ab. Laut einer Medienmitteilung der IMD Business School hat die Schweiz ihre gutes Abschneiden ausserdem dem wirtschaftlichen Wachstum und der Stabilität des Schweizer Franken zu verdanken. Weiter konnte die Schweiz mit ihren guten Universitäten, der Managementausbildung, Gesundheitsdienstleistungen und der hohen Lebensqualität punkten.

Gute Institutionen ermöglichen Wohlstand

„In einem Jahr, in dem rasante Veränderungen der internationalen politischen Landschaft und der Handelsbeziehungen zu grosser Unsicherheit auf den Weltmärkten geführt haben, scheint die Qualität der Institutionen das verbindende Element für steigenden Wohlstand zu sein“, kommentiert Arturo Bris, Professor an der IMD Business School und Leiter des IMD World Competitiveness Center. „Ein starker institutioneller Rahmen bietet Unternehmen die erforderliche Stabilität für Investitionen und Innovationen und gewährleistet damit eine höhere Lebensqualität für die Bürger.“

Den Ökonomen der IMD Business School zufolge ist die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes ein zentraler Faktor für dessen langfristige Wirtschaftskraft, weil sie es Unternehmen ermöglicht, nachhaltiges Wachstum zu erzielen und Arbeitsplätze zu schaffen.

Das World Competitiveness Ranking wird seit 1989 an der IMD Business School durchgeführt. Es basiert derzeit auf 235 Indikatoren und umfasst 63 Länder. 

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­Informationen über neue Technologien und Produktions­kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz.  Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program