Aktuell

WoodWelding-Tochter erhält Zulassung

Ein Tochterunternehmen der Nidwaldner WoodWelding SA hat für ein Schraubensystem zur Fixierung und Stabilisierung von Wirbelsäulensegmenten die Zulassung in den USA erhalten. Die WoodWelding SA hat das sogenannte BoneWelding-Verfahren entwickelt.

Schraubensystem
Bild: SpineWelding AG

Bei dem Tochterunternehmen von WoodWelding SA handelt es sich um die in Schlieren ZH ansässige SpineWelding AG. Diese hat von der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) die Zulassung für das Elaris Pedicle Screw System erhalten, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Dieses ist Basis der patentierten BoneWelding-Technologie von WoodWelding aus Stansstad NW entwickelt worden.

Die mit dem System ermöglichte Fixierung und Stabilisierung von Wirbelsäulensegmenten bei Patienten mit ausgewachsenem Skelett wird bei der Behandlung verschiedener Krankheiten benötigt. Dabei handelt es sich beispielsweise um die Spondylolisthesis, einer Instabilität der Wirbelsäule; um die Spinale Stenose, einer Verengung des Wirbelkanals; oder auch einer fehlgeschlagenen Spondylodese, einer Versteifung von Wirbelkörpern. Ein Teil des Elaris Pedicle Screw System, der Elaris Pin, wird aus biokompatiblen Materialien hergestellt und ist somit bioresorbierbar. Es stabilisiert die zu behandelnden Wirbelsäulensegmente und durchläuft Stoffwechselprozesse, die zu einer Umwandlung in Wasser und CO2 führen.

Die WoodWelding SA entwickelt ihre Technologie bereits seit zwölf Jahren. Dabei bearbeitet sie poröse Materialien, ursprünglich Holz, mit Ultraschall, um diese zu fixieren. Für Anwendungen im medizinischen Bereich ist das Verfahren weiterentwickelt worden, um innovative Lösungen im Bereich von Implantaten anbieten zu können.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­ Informationen über neue Technologien und Produktions­ kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­ Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz.
Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program