Aktuell

Schweiz investiert am stärksten in die Forschung

Die Schweiz ist laut einer amerikanischen Studie bei der Investition in die universitäre Forschung und Entwicklung weltweit an der Spitze. Dies gilt sowohl für öffentliche als auch für private Gelder.

Symbolbild Forschung
EPFL-Forscher arbeiten hier an einer neuen Technik zur Rueckgewinnung von Stickstoff aus Abwasser. Bild: EPFL - Alain Herzog

Die amerikanische Information Technology and Innovation Foundation (ITIF) hat die Finanzierung der universitären Forschung und Entwicklung weltweit untersucht. Dabei wird in Betracht gezogen, wie hoch der Anteil der öffentlichen sowie privaten Forschungsgelder am Bruttoinlandprodukt (BIP) eines Landes ist. Die Ergebnisse der aktuellen Studie beziehen sich auf das Jahr 2017.

Schweiz ist die Nummer eins bei Forschungsfinanzierung

Die Schweiz liegt laut der Studie weltweit auf Platz eins – sowohl bei den öffentlichen als auch bei den privaten Forschungsinvestitionen. Den Angaben zufolge machen die öffentlichen Mittel für die Forschung und Entwicklung in der Schweiz 0,76 Prozent des BIP aus. Bei den privaten Fördermitteln liegt dieser Prozentanteil bei 0,09.

Bei den öffentlichen Mitteln folgen hinter der Schweiz Dänemark, Norwegen und Schweden. Deutschland kommt auf Platz 12, die USA schaffen es auf Platz 28. Bei den privaten Fördermitteln rangiert Deutschland auf Platz zwei hinter der Schweiz. Dahinter folgen Belgien und Israel. Die USA sind hier auf Platz 20.

Innovation treibt Wirtschaftswachstum

Die universitäre Forschung und Entwicklung spielt laut der ITIF eine entscheidende Rolle für das Innovationspotenzial eines Landes. Und Innovation sei wiederum ein wichtiger Treiber für langfristiges Wirtschaftswachstum.

Die hohen Investitionen für Forschung und Entwicklung in der Schweiz spiegeln sich auch in anderen internationalen Rankings wider. So belegt das Land regelmässig Spitzenplätze in Innovationsranglisten. Ausserdem erhalten auch Schweizer Universitäten wie etwa die beiden Eidgenössischen Technischen Hochschulen Zürich (ETH) und Lausanne (EPFL) regelmässig Bestnoten.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­ Informationen über neue Technologien und Produktions­ kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­ Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz.
Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program