Aktuell

Nicht nur Corona: Ein Überblick zu wichtigen Exportthemen der letzten Wochen

Neben COVID-19 wurden auch in anderen Themenbereichen Erlasse beschlossen und Entscheidungen gefällt, die für das internationale Geschäft relevant sind: Die wichtigsten Beschlüsse im Überblick für einen reibungslosen Markt(wieder)eintritt.

Exporte

Viele Firmen kämpfen aufgrund der Corona-Pandemie ums Überleben. Die letzten Monate waren hart, die nächsten bleiben es womöglich. Dennoch zeichnet sich ein Silberstreifen am Horizont ab, die Lage scheint sich zu normalisieren, die relevantesten Schweizer Exportmärkte melden Öffnungen von Personen -und Warenverkehr. Das Thema COVID-19 beherrschte die letzten Monate die Medien weltweit, Informationen drehten sich nur noch darum, viele Länder behandelten Erlasse zugunsten von Corona prioritär. Dennoch wurden in der letzten Zeit auch andere Themen behandelt. Anbei ein kurzer Überblick, damit Ihr Markt(wieder)eintritt nach der Krise so reibungslos wie möglich läuft:

Änderungen bei der Konformitätskontrolle für Exporte nach Marokko

Marokko hat zum 1. Februar 2020 ein neues Konformitätsprogramm für zahlreiche Industriewaren eingeführt. Neu ist, dass die Überprüfung der Konformität der meisten Industrieprodukte bereits im Exportland stattfinden muss (Vorversandkontrolle). Die Kontrolle dieser Waren wird nach dem Stichtag nicht mehr an den Grenzübergängen in Marokko durchgeführt. Ausserdem muss die Ware vorschriftsgemäss markiert und etikettiert werden. Mehr erfahren

Geltungsbeginn der Medical Devices Regulation (MDR) um ein Jahr verschoben

Das EU-Parlament hat am 17. April 2020 eine Vorlage zur Verschiebung des Geltungsbeginns der Medical Devices Regulation (MDR) um ein Jahr auf 26. Mai 2021 verabschiedet. Gemäss EU-Parlament soll die Verschiebung den nationalen Behörden, benannten Stellen, Herstellern und anderen Akteuren zeitlich entgegen kommen, so dass sie sich auf die dringenden Prioritäten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie fokussieren können. Mehr erfahren

Exportieren aus der Schweiz: wie wir helfen können

Haben Sie Fragen zu Zoll, Mehrwertsteuer oder Ursprungsbezeichnungen? Die häufigsten Fragen
im Export
haben wir vor kurzem komplett überarbeitet.

Neuregelung: Erforderliche EU-Ansässigkeit bei Exporten

Einer Firma ohne Sitz in der EU ist es nicht mehr möglich, als zollrechtlicher Ausführer bei Exporten in ein nicht EU-Land aufzutreten. Was bedeutet das für Schweizer Unternehmen mit einem EU-Warenlager? Mehr erfahren

EU-Verzollung: diese Begriffe müssen Sie kennen

Innergemeinschaftliche Lieferung und innergemeinschaftlicher Erwerb (igL und igE) sind zwei zentrale Begriffe bei der EU-Verzollung. Was bedeuten Sie für ein international tätiges Unternehmen?  Mehr erfahren

Incoterms 2020 – was hat sich geändert?

Vermeiden Sie Vertragsfehler und unnötige Kosten: Anfang 2020 traten die neuen Handelsklauseln – kurz Incoterms® 2020 – in Kraft. Worauf gilt es zu achten und was sind die wichtigsten Änderungen?  Mehr erfahren

Tarifierung und Zollsätze

Nach der Lektüre dieses Artikels wissen Sie, was ein HS-Code ist, wo Sie Ihre Zolltarifnummer finden und welche Zollgebühren für Ihr Produkt anfallen. Zudem können Sie unser neues Online-Tool ausprobieren, um neue Potenziale und mögliche Exportmärkte zu entdecken. Mehr erfahren

Unterstützung im Export

Wir begleiten Sie auf dem Weg in neue Märkte – mit konkreten Informationen, kompetenter Beratung und einem globalen Experten-Netzwerk. Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen unser E-Commerce-Dossier, die Informationen von ExportHelp oder das neue GoGlobal-Cockpit. Haben Sie spezifische Fragen? Unser Beraterteam ist für Sie da. 

Weiterlesen
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program