Aktuell

ENESPA macht aus Plastikabfall neuen Rohstoff

Die ENESPA AG wird als weltweit erste Firma ein Verfahren nutzen, bei welchem gemischter Kunststoffabfall CO2-neutral zu Paraffinöl umgewandelt wird. Dieses kann als Rohstoff für die Herstellung neuer Plastikprodukte genutzt werden.

Symbolbild
Symbolbild: Pxhere

Laut der in St.GallenBodenseeArea ansässigen ENESPA AG ist die Kreislaufwirtschaft für gemischte Kunststoffabfälle „in der Realität angekommen“. In ihrer Medienmitteilung kündigt sie an, ab Herbst „als weltweit erstes Unternehmen“ eine neuartige Recycling-Anlage in Betrieb zu nehmen. Mit dieser wird ein Thermolyseverfahren realisiert, „mit dem gemischter Kunststoffabfall CO2-neutral zu hochwertigem Paraffinöl umgewandelt wird“. Aus 1000 Kilogramm gemischten Kunststoffabfalls können somit 1000 Liter Paraffinöl erzeugt werden, welches als Rohstoff für neue Plastikprodukte dient.

„Der Weg von der Idee bis zum heutigen Stand kostete mich viel Lehrgeld, Nerven und Beharrlichkeit – aber ich bin davon überzeugt, dass wir mit unserem Thermolyserecyclingsystem weltweit den umweltbelastenden Plastikabfall massiv reduzieren können“, wird der Ingenieur und Betriebswirt Cyrill Hugi in der Mitteilung zitiert, Inhaber und CEO der ENESPA AG.

Nachdem es bereits Versuche anderer Firmen gab, gemischte Kunststoffabfälle entsprechend zu recyclen, ist die ENESPA AG nun das erste Unternehmen, welches die Wiederverwertung im industriellen Massstab umsetzt. Sie nutzt dazu eine modular aufgebaute Anlage, die überall aufgebaut und auch erweitert werden kann. Ein Recycling-Modul kann dabei bis zu 1000 Kilogramm Kunststoffabfall pro Tag verarbeiten. Die erste Anlage wird in der deutschen Gemeinde Spreetal in Betrieb genommen.

Schon bald sollen weitere Standorte hinzukommen, vier konkrete Vorhaben stehen schon in den Startlöchern. Hugi arbeitet dazu mit „finanzstarken Investoren aus der Industrie“ zusammen und bietet Interessierten an, sich als Aktionäre an seinem Jungunternehmen zu beteiligen. „Es braucht Durchhaltevermögen und den Glauben an den Erfolg eines solchen Projekts“, sagt er.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­ Informationen über neue Technologien und Produktions­ kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­ Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz. Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program