Aktuell

«Unternehmen müssen bereit sein, von heute auf morgen in den Krisenmodus zu wechseln»

Luca Degiovannini hat am 1. August die Leitung der Geschäftsstelle von Switzerland Global Enterprise in Lugano übernommen. Im Interview spricht er über seine neue Aufgabe und die aktuellen Herausforderungen für international tätige Tessiner KMU.

Luca Degiovannini leitet seit dem 1. August die Geschäftsstelle von S-GE in Lugano.
Luca Degiovannini leitet seit dem 1. August die Geschäftsstelle von Switzerland Global Enterprise (S-GE) in Lugano.

Luca Degiovannini, mit welchen Erwartungen gehen Sie an Ihre neue Aufgabe heran?

Unsere KMU – gerade im Tessin – leisten mit ihren international erfolgreichen Geschäftsmodellen einen wesentlichen Beitrag zum Wohlstand in der Schweiz. Das Engagement in der Schweizer Exportförderung ist daher enorm sinnstiftend. Ich war selbst über 18 Jahre in Industrieunternehmen für verschiedene Märkte tätig und kenne deren Herausforderungen aus eigener Erfahrung. Ich freue mich daher sehr auf die Gespräche mit Tessiner Firmen und darauf, sie gezielt unterstützen zu können.    

Das internationale Geschäft ist geprägt von Unsicherheiten und Instabilität. Was bedeutet das für Tessiner Unternehmen?

Die Erfahrungen der letzten zwei Jahren haben gezeigt, dass Unternehmen bereit sein müssen, von heute auf morgen in den Krisenmodus zu wechseln. Gleichzeitig haben die Unternehmen gezeigt, dass sie Krisen mit innovativen Lösungen nicht nur meistern, sondern auch als Chance nutzen. Das habe ich bei meinem vorgängige Arbeitgeber Mikron Switzerland AG gesehen und das bestätigen auch die rekordhohen Exportzahlen.

Was die Firmen brauchen, sind gute Rahmenbedingungen. Dazu gehört auch eine bedarfsgerechte Unterstützung durch uns, die Schweizer Exportförderung.

Wie kann Switzerland Global Enterprise helfen?

Unser grosser Mehrwert ist unser globales Netzwerk und dass wir offiziell vom Bund beauftragt sind. Schweizer Unternehmen, von Startups über KMU bis zu den grossen Firmen, profitieren von unserer internationalen Erfahrung und unserer Präsenz bei den diplomatischen Vertretungen in über 30 Ländern. Es ist sehr beeindruckend, wie unsere Swiss Business Hubs und Partner die Unternehmen vor Ort unterstützen. Dazu gehören zum Beispiel rechtliche Abklärungen oder die Suche nach geeigneten Geschäftspartnern. Konkret haben wir im laufenden Jahr bereits mehr als 3200 KMU unterstützt.

Was beschäftigt international tätige KMU aktuell am meisten?

Ein grosses Thema sind nach wie vor Lieferengpässe. Der Konflikt in der Ukraine oder die erneuten Lockdowns in China zeigen, wie wichtig ein gutes Management der eigenen Wertschöpfungsketten ist. So unterstützen wir Unternehmen zum Beispiel bei der Suche nach alternativen Absatz- und Beschaffungsmärkten. Aufgrund der geopolitischen Entwicklungen sind Unternehmen mit immer neuen Handelshemmnissen konfrontiert. Deshalb steigt bei uns die Nachfrage nach exporttechnischer Unterstützung, zum Beispiel bezüglich Zölle oder Ursprungsregeln.

 

Über Luca Degiovannini 

Luca Degiovannini ist seit 1. August Leiter der S-GE Geschäftsstelle in Lugano. Der ausgebildete Maschinenbauingenieur war zuvor 14 Jahre bei Mikron Switzerland AG tätig und zuletzt als Head of Sales in deren Geschäftsleitung engagiert. Seine berufliche Laufbahn begann Luca Degiovannini mit einer Ausbildung zum Polymechaniker bei Interroll SA. Luca Degiovannini ist verheiratet, Vater von drei Kindern und lebt in Lumino.

Links

Weiterlesen
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program