Aktuell

Prix Montagne geht an Appenzeller Skimanufaktur

Die Timbaer Skimanufaktur hat den Prix Montagne 2021 gewonnen. Damit werden wirtschaftlich erfolgreiche Projekte und Firmen im Berggebiet ausgezeichnet. Der Baumwipfelpfad Neckertal in Mogelsberg SG hat sich den Publikumspreis gesichert.

Die beiden Co-Geschäftsführer von Timbaer, Andreas Dobler und Dano Waldburger, nehmen den Prix Montagne 2021 von Jurypräsident Bernhard Russi entgegen.
Die beiden Co-Geschäftsführer von Timbaer, Andreas Dobler (links) und Dano Waldburger, nehmen den Prix Montagne 2021 von Jurypräsident Bernhard Russi entgegen. Bild: Max Hugelshofer, Schweizer Berghilfe

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) und die Schweizer Berghilfe verleihen seit 2011 jährlich den Prix Montagne. Damit werden wirtschaftlich erfolgreiche Projekte und Unternehmen gewürdigt, „die nachweislich und beispielhaft einen Beitrag zur Wertschöpfung, zur Beschäftigung oder zu ökonomischer Vielfalt leisten“, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Bei den Preisträgern 2021 handelt es sich um die Timbaer Skimanufaktur aus Appenzell und den Baumwipfelpfad Neckertal aus Mogelsberg.

Timbaer stellt seit 2016 Skis mit einem patentierten Holzkern her. Diese werden in Appenzell in aufwändiger Handarbeit angefertigt. Jährlich verkauft das Unternehmen rund 100 Paar Ski, zusätzlich werden aber auch Skis für andere Marken produziert. „Wir haben in den letzten Jahren unglaublich viel Energie investiert, um uns den Traum vom eigenen Ski zu verwirklichen“, wird Mitgründer Dano Waldburger in der Mitteilung zitiert. „Wir freuen uns riesig über diese Anerkennung und die Bestätigung, auf dem richtigen Weg zu sein.“ Gemeinsam mit Mitgründer Andreas Dobler hat er sich bei der Gründung für einen Firmennamen entschieden, der die Verbindung zur Heimat verdeutlicht. Timbaer setzt sich aus dem englischen Begriff für Holzarbeiten und -produkte (Timber) und Bär zusammen, dem Appenzeller Wappentier. Der Preis ist mit 40'000 Franken dotiert.

Der Publikumspreis Prix Montagne 2021 geht an den Baumwipfelpfad Neckertal. Der erste Schweizer Baumwipfelpfad lockt nicht nur jährlich rund 100'000 nach Mogelsberg. Er konnte auch die meisten der 6500 Stimmen der Online-Abstimmung für den Publikumspreis auf sich vereinen. Den mit 20'000 Franken dotierten Preis hat die Mobiliar Genossenschaft gestiftet. „Der Baumwipfelpfad ist ein Paradebeispiel dafür, wie man den sanften Tourismus fördern und periphere Regionen nachhaltig beleben kann“, heisst es von Florian Knapp, Senior Manager Vermittlung CSR bei der Mobiliar. „Er zieht Menschen an, die ein Naturerlebnis suchen und bietet gleichzeitig hochwillkommene Arbeitsplätze.“

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­ Informationen über neue Technologien und Produktions­ kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­ Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz. Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program