Aktuell

Universität St.Gallen forscht über automatisierte Gesichtserkennung

Medien- und Rechtswissenschaftler der Universität St.Gallen forschen interdisziplinär an rechtlichen und politischen Folgen automatisierter Gesichtserkennung. Ziel ist es, die Rechtssicherheit von Bürgern wie auch der Sicherheitsorgane zu erhöhen.

Die Forschungen an der Universität St.Gallen zu  rechtlichen und politischen Folgen automatisierter Gesichtserkennung sollen die Rechtssicherheit von Bürgern und Sicherheitsorganen erhöhen.
Die Forschungen an der Universität St.Gallen zu rechtlichen und politischen Folgen automatisierter Gesichtserkennung sollen die Rechtssicherheit von Bürgern und Sicherheitsorganen erhöhen. Symbolbild: Gerd Altmann/Pixabay

Die Medienwissenschaftlerin Miriam Meckel und die Strafrechtlerin Monika Simmler forschen gemeinsam zu rechtsphilosophischen und sozialen Aspekten automatisierter Gesichtserkennung. Laut einer Medienmitteilung der Universität St.Gallen (HSG) sollen die Forschungsprojekte dazu dienen, sowohl die Rechtssicherheit der Bürger zu garantieren, als auch Polizei und Rechtsbehörden eine Grundlage zum Umgang mit den neuen Technologien zu geben.

Gemäss der Analyse der Wissenschaftlerinnen hat die Gesetzgebung gegenüber dem Fortschritt der modernen elektronischen Wissenschaften einen erheblichen Nachholbedarf. So fehle es unter anderem in der Schweizer Strafprozessordnung an rechtlichen Artikeln zum Umgang der international „facial recognition technology (FRT)“ genannten Anwendung im öffentlichen Raum. Auch unter sozialen Aspekten, so heisst es in der Mitteilung, sei die Frage zu klären, welchen Grad der Überwachung eine Gesellschaft im Namen der Sicherheit akzeptieren will?

In einigen Schweizer Gemeinden, so in Basel, Lausanne, St.Gallen und Zürich, wird die Frage erörtert, FRT im öffentlichen Raum zu verbieten. Ziel der Forschungen an der HSG ist, nicht nur einen rechtlichen, sondern auch einen gesellschaftlichen Konsens zum Einsatz neuer Technologien zu finden, die sich in den kommenden Jahren noch rasant weiterentwickeln.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­ Informationen über neue Technologien und Produktions­ kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­ Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz. Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Teilen

Official program