Aktuell

Zug soll Zentrum für Blockchain-Forschung werden

Das sogenannte Crypto Valley im Kanton Zug soll zum internationalen Zentrum für die Blockchain-Forschung ausgebaut werden. An den Kosten der Blockchain Zug – Joint Research Initiative von Universität und Hochschule Luzern will sich der Zuger Regierungsrat mit insgesamt 39,35 Millionen Franken beteiligen.

Zug möchte ein internationales Zentrum für die Blockchain-Forschung werden.
Zug möchte ein internationales Zentrum für die Blockchain-Forschung werden. Symbolbild: geralt/Pixabay

Der Zuger Regierungsrat will den Kanton Zug zum weltweit führenden Zentrum für die Blockchain-Forschung machen. Dafür plant er laut seiner Medienmitteilung, die Blockchain Zug – Joint Research Initiative der Universität Luzern und der Hochschule Luzern (HSLU) mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von insgesamt 39,35 Millionen Franken zu unterstützen.

Die Zahlungen sollen sich auf einen Zeitraum von fünf Jahren verteilen und komplett aus den Einnahmen aus der Ergänzungssteuer finanziert werden. Damit will der Regierungsrat die aus der OECD-Mindeststeuer entstehenden Standortnachteile kompensieren.

Der Regierungsrat beantragt dem Kantonsrat die Gründung eines Zuger Instituts an der Universität Luzern mit neun Lehrstühlen sowie eine Verstärkung der bisherigen Forschungsaktivitäten an der Hochschule Luzern. Zudem soll eine Kooperations- und Kommunikationsplattform, ein sogenannter Hub, geschaffen werden.

Die Blockchain Zug – Joint Research Initiative verfolgt das Ziel, die Entwicklungen der Blockchain-Technologie und deren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft zu antizipieren. Während die HSLU laut ihrer eigenen Mitteilung ihre Expertise aus Technik, Informatik und Finance einbringt, steuert die Universität Luzern mit Recht, Politik und Soziologie die humanwissenschaftliche Perspektive bei.

„Wir glauben, dass die Blockchain-Technologie das Potenzial hat, viele Bereiche unseres Lebens zu verändern, und wir wollen sicherstellen, dass wir an der Spitze dieser Veränderung stehen“, lässt sich Finanzdirektor Heinz Tännler (SVP) zitieren. „Damit stärken wir den Wirtschaftsstandort Zug weiter, auch weil wir mit diesem Bildungsvorhaben in jene Bereiche investieren, die im Kanton Zug bereits etabliert sind.“ 

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­ Informationen über neue Technologien und Produktions­ kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­ Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz. Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Teilen

Official program