Aktuell

Oberthurgau erhält Ort für Innovationen

Die OST – Ostschweizer Fachhochschule und die Region Oberthurgau errichten auf dem ZIK-Gelände einen sogenannten Maker-Space. In dem Innovationszentrum sollen sowohl Workshops für Unternehmen als auch Kurse für Jugendliche abgehalten werden.

Der Maker-Space auf dem ehemaligen Saurer- und heutigen ZIK-Areal in Arbon will Unternehmen und Organisationen der Region Oberthurgau vernetzen.
Der Maker-Space auf dem ehemaligen Saurer- und heutigen ZIK-Areal in Arbon will Unternehmen und Organisationen der Region Oberthurgau vernetzen. Bild: zVg/OST - Ostschweizer Fachhochschule

Auf dem früheren Saurer- und heutigen ZIK-Gelände in Arbon wird mit Unterstützung des IDEE Instituts für Innovation, Design und Engineering der OST – Ostschweizer Fachhochschule ein Maker-Space errichtet. Das ZIKpunkt genannte Zentrum für Innovationen soll ihrer Medienmitteilung zufolge Unternehmen die Möglichkeit bieten, neueste Methoden direkt anwenden zu können. Daneben sollen auch Schulen und Jugendgruppen involviert werden. Entsprechende Lehrprogramme sind mit den Lehrbetrieben der Region abgestimmt.

Ziel des Projektes ist, die Funktionen Wohnen-Arbeiten-Freizeit mit innovativen digitalen Arbeitsplätzen zu verbinden. Talente und jüngere Fachkräfte sollen in der Region Oberthurgau ihre Zukunftsaussichten festigen können. Neben der OST unterstützt den ZIKpunkt auch der Kanton Thurgau im Rahmen der Neuen Regionalpolitik, die Region Oberthurgau, die Stadt Arbon und die ZIK Immo AG.

„Der ZIKpunkt vernetzt Unternehmen und Organisationen der Region Oberthurgau mit den Zielen, die Wirtschaftskraft zu stärken, die Braindrain-Abwanderung und den Fachkräftemangel zu bekämpfen und gemeinsam innovative Projekte zu lancieren, welche die drei Dimensionen Gesellschaft, Organisation und Individuum berücksichtigen“, wird Gilbert Piaser, Geschäftsleiter der Region Oberthurgau AG und Projektpartner des ZIKpunkt, in der Mitteilung zitiert.

„Der ZIKpunkt als der Macherort am Bodensee bringt die neuesten Kreativitäts- und Innovationsmethoden direkt zu den Unternehmen und der Verwaltung", erklärt OST-Professor Thomas Utz. „Durch die methodische Begleitung unseres Instituts erhalten die regionalen Unternehmen und die Verwaltung direkten Zugang. Ziel des ZIKpunkt sind nicht Beratungen, sondern Umsetzungen im Innovationsbereich.“ 

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­ Informationen über neue Technologien und Produktions­ kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­ Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz. Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Teilen

Official program