Aktuell

Schweiz ist auch 2023 die innovativste Volkswirtschaft

Der Globale Innovationsindex 2023 führt die Schweiz auf Rang 1, zum 13. Mal in Folge. Auf Rang 2 der innovativsten Volkswirtschaften der Welt liegt Schweden vor den USA, Grossbritannien und Singapur. Insgesamt wurden 132 Länder mittels 80 Kriterien auf ihren Innovationsstatus geprüft.

Die Schweiz liegt erneut Platz eins des Rankings Global Innovation Index der Weltorganisation für Geistiges Eigentum. Bild: Roche
Die Schweiz liegt erneut Platz eins des Rankings Global Innovation Index der Weltorganisation für Geistiges Eigentum. Bild: Roche

Die Schweiz hat auch in diesem Jahr ihren Status als innovativste Volkswirtschaft der Welt bestätigt. Sie liegt laut einer Mitteilung zum 13. Mal in Folge auf Platz 1 des Global Innovation Index 2023. Diese Rangliste wird jährlich von der in Genf ansässigen Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) erstellt. In dieser 16. Ausgabe hat Schweden die USA überholt und liegt nun auf Platz 2. Nach den USA auf Platz 3 folgen Grossbritannien und Singapur. Deutschland liegt wie im Vorjahr auf Rang 8.

Der Index misst die Innovation anhand von Kriterien wie Institutionen, Humankapital und Forschung, Infrastruktur, Investitionen, Adaption und Verbreitung von Wissen sowie kreative Leistungen. Insgesamt wurden 132 Volkswirtschaften mittels 80 Kriterien auf ihre Innovationsfähigkeit geprüft.

Laut dem Landesbericht für die Schweiz liegt sie bei den Innovation Inputs wie im Vorjahr auf Rang 3 und bei den Innovation Outputs auf Rang 1. Unter den grössten Stärken der Schweiz, also den Kriterien, bei denen das Land auf den Plätzen 1 bis 3 liegt, finden sich die Anzahl der länderspezifischen Top-Level-Domains, die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft, die Zahl der Patente und Patentfamilien und der globale Markenwert und die Marktkapitalisierung. Zu den grössten Schwächen der Schweiz zählen wie im Vorjahr die Kriterien direkte ausländische Investitionen (Rang 131) und High-Tech-Importe (112) sowie Zunahme der Arbeitsproduktivität (68) und Diversifikation der heimischen Industrie (66).

Zu den Haupterkenntnissen des diesjährigen Index zählen laut der Mitteilung, dass das weltweite Volumen von Risikokapitalfinanzierungen im vergangenen Jahr deutlich gesunken ist. Zudem zeige ein Spezialbericht, dass die fünf grössten Wissenschafts- und Technologiecluster der Welt jetzt in Ostasien angesiedelt sind. Dabei hat sich China als das Land mit ihrer grössten Anzahl herauskristallisiert.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­ Informationen über neue Technologien und Produktions­ kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­ Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz. Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Links

Teilen

Official program