Aktuell

Alpenbitter rundet Truffe ab

Die Appenzeller Alpenbitter AG bietet neben Getränkespezialisten auch Truffe an. Diese werden mit Ziegenmolke und Appenzeller Alpenbitter hergestellt. Das Unternehmen arbeitet dazu seit drei Jahren mit dem Confiseur Albert Koch zusammen.
 Appenzeller Alpenbitter AG
Appenzeller Alpenbitter AG bietet auch Truffe an.

Die Truffe, die Albert Koch im Rahmen der Zusammenarbeit mit Appenzeller Alpenbitter produziert, sind in der Schweiz einmalig, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Neben verschiedenen Zuckerarten verwendet Koch nämlich Ziegenmolke für die Herstellung der Füllung. „Die Ziegenmolke ist voller wertvoller Inhaltsstoffe. Man muss aber wissen, wie sie aufzubereiten ist. Den typischen Ziegengeschmack will nämlich niemand in den Trüff“, erklärt Koch, der seinen Ziegenmilchbetrieb an seinen Sohn weitergegeben hat, als er sich den Truffe zugewandt hat. Der Appenzeller Alpenbitter wird ebenfalls für die Füllung genutzt und verleiht dieser eine würzige Note, die von der Schokolade abgerundet wird.

„Für uns ist Albert Koch ein Glücksfall“, heisst es vom Geschäftsführer der Appenzeller Alpenbitter AG, Stefan Maegli. „Die Trüff verkörpern seine Leidenschaft und die typische Appenzeller Bodenständigkeit.“ Die Verbundenheit zwischen Koch und dem Unternehmen hat zudem weitreichende Wurzeln. Kochs Urgrossonkel Beat Kölbener hat gemeinsam mit Emil Ebneter den Grundstein für die Appenzeller Alpenbitter AG gelegt.

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program