Aktuell

Basler Biotechnologieunternehmen schliesst Finanzierungsrunde ab

Das Basler Biotechnologieunternehmen NBE Therapeutics hat bei einer Serie-B-Finanzierungsrunde 20 Millionen Franken eingenommen. Das Unternehmen arbeitet an neuartigen Krebsmedikamenten und will deren Entwicklung nun intensivieren.

Das Basler Biotechnologieunternehmen NBE Therapeutics hat bei einer Serie-B-Finanzierungsrunde 20 Millionen Franken eingenommen. (Symbolbild)

NBE Therapeutics entwickelt Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (AWK), die im Gegensatz zu einer Chemotherapie bei der Krebsbehandlung nur schadhafte Zellen angreifen. Mit der erfolgreichen Finanzierungsrunde sollen nun für den am weitesten entwickelten Produktkandidaten klinische Testreihen durchgeführt werden, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Die niederländische Finanzgruppe PPF und die Investitionssparte des deutschen Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim (BI) haben bei der Finanzierungsrunde eine führende Rolle eingenommen. Neben den bisherigen privaten Investoren hat sich auch ein neuer Privatinvestor daran beteiligt. Geschäftsführer Ulf Grawunder freut sich über die Unterstützung bei der wichtigen Serie-B-Finanzierungsrunde und sieht diese als Vertrauensbeweis für die AWK-Plattform, die Mitarbeitenden und die Unternehmensstrategie.

Die internationale Biopharmafirma SOTIO entsendet als Teil der PPF-Gruppe ihren Chief Business Officer Jens Hennecke in den Verwaltungsrat von NBE Therapeutics. Er sieht durch die AWK-Plattform hervorragende Perspektiven für die Entwicklung neuartiger Krebsmedikamente. Frank Kalkbrenner vom BI Venture Fund sieht in der erfolgreichen Finanzierungsrunde den Schlüssel für die weitere Entwicklung von NBE Therapeutics. jh

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program