Aktuell

Basler Medtechfirma übernimmt Start-up

Medartis hat Mimedis zu 100 Prozent übernehmen. Die beiden Basler Firmen können nun das Medartis-Angebot an Implantaten durch die digitalen Kenntnisse von Mimedis ergänzen.

Medartis
Medartis übernimmt Mimedis (Bild: Medartis)

Das 1997 gegründete Basler Unternehmen Medartis ist im Bereich der Osteosynthese tätig. So stellt es Titanimplantate, aber auch Instrumente für Knochenoperationen im Schädelbereich her. «Die fortschreitende Digitalisierung verändert auch die Medizin. So wird beispielsweise die präoperative Planung für die Chirurgie immer wichtiger», wird CEO Willi Miesch zu den Hintergründen der Übernahme von Mimedis in einer Medienmitteilung zitiert.

Mimedis ist als Start-up aus einer Zusammenarbeit der in Muttenz BL ansässigen Hochschule für Life Sciences der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und des Universitätsspitals Basel hervorgegangen. Das Jungunternehmen hat eine Software entwickelt, mit welcher Spitäler die präoperative Planung durchführen können. Zudem wird dadurch die 3D-Planung beispielsweise von Knochenimplantaten ermöglicht. «Für Medartis als Hersteller und Anbieter von Implantaten ergänzt die Planungssoftware von Mimedis unser Produktangebot ideal – sei es bei der Planung von komplexen Operationen mit unseren für den Kopfbereich entwickelten MODUS Implantaten oder bei patientenspezifischen Implantaten, die im Standardportfolio nicht enthalten sind», so Miesch.

Das Jungunternehmen Mimedis wird seine Software nun einem breiteren Markt anbieten können. «Dank der grossen Marktpräsenz von Medartis und der Integration unserer digitalen Produktepalette können künftig noch mehr Patienten von individuell angepassten Implantatlösungen profitieren», heisst es dazu von CEO Ralf Schumacher.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program