Aktuell

Bitcoin-Speicherdienst zieht nach Zürich

Die amerikanische Firma Xapo verlegt ihr Hauptquartier nach Zürich. Das Unternehmen bietet die sichere Aufbewahrung der digitalen Währung Bitcoin an.

Xapo erläutert in einem Eintrag in seinem Blog, dass das Sicherheitszentrum, dieses wird als Schatzkammer bezeichnet, sich bereits in der Schweiz befindet. Im Interesse der Kunden sei es nun an der Zeit, das Hauptquartier aus Palo Alto näher an die firmeneigene Sicherheitsinfrastruktur heranzuführen. Für die amerikanischen Kunden verleibt in Kalifornien eine Niederlassung.

Als besondere Vorteile des neuen Standortes unterstreicht Xapo die regulatorische Stabilität der Schweiz, die internationale Neutralität und ihre traditionelle Position im internationalen Finanzmarkt.

Xapo erläutert, dass das eigene Angebot an Bitcoin-Speichermöglichkeiten auch aufgrund deren geographischer Lagen besonders sicher sei. Diese Standorte seien verstreut und schwer bewacht. Zudem setzt Xapo hoch entwickelte Technologie ein, um die digitale Währung vor Zugriffen von aussen zu schützen. Basierend auf diesen Möglichkeiten will Xapo seinen internationalen Kundenkreis nun vom neuen Hauptquartier aus ständig erweitern.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program