Aktuell

China: Mehr Freihandelszonen, mehr Marktwirtschaft

China hat drei neue Freihandelszonen eröffnet und die Freihandelszone Shanghai erweitert.

China: Mehr Freihandelszonen, mehr Marktwirtschaft

China baut seine Freihandelszonenregime sukzessive weiter aus. Hinzu gekommen sind drei neue Freihandelszonen, in denen die Wirtschaft unternehmensfreundliche Rahmenbedingungen vorfindet, die sich grosso modo an den liberalen Prinzipien der Marktwirtschaft orientieren.

Die drei neuen Freihandelszonen:

  • Die Freihandelszone Tianjin ist die erste ihrer Art, in der Finanzierungs-Leasing eine gewichtige Rolle spielt. Im Brennpunkt aber steht die wirtschaftliche Förderung und der infrastrukturelle Ausbau in Nordchina. Dafür gibt es neu auch ein spezielles Public-Private-Partnership-Modell. Die FTZ Tianjin richtet sich vor allem an Dienstleistungsunternehmen (Handel, Finanzierungen, Logistik) sowie an Unternehmen mit High-End-Fertigung in den Bereichen Aerospace, Ausrüstungen, IT, R&D und Design.
  • Die Freihandelszone Guangdong dient vor allem der Förderung des Austauschs mit Hongkong und Macao und richtet sich vor allem an Unternehmen aus den Bereichen IT, High Tech, Transport und Logistik, Finanzen, Tourismus und Kultur.
  • Die Freihandelszone Fujian kennt als erste FHZ die «One-Form Application» zur vereinfachten Unternehmensgründung und gilt als wichtiger Baustein zur Neulancierung der maritimen Seidenstrasse sowie als kommender Standort zur Entwicklung neuer innovativer Business-Modelle.

Die Freihandelszone Shanghai ist um 121 Quadratkilometer (Einbindung des Finanzdistrikts Lujiazui) erweitert worden. Neu verfügt die Freihandelszone über vereinfachte Regelungen für Auslandsinvestitionen von in der FTZ angesiedelten Unternehmen. Ferner sind für Unternehmen keine Mindestkapitalregistrierungen mehr nötig.

Swiss Business Hub China: Three News FTZs and Shanghai FTZ Expansion

Länderberatung China/Hongkong (diverse Termine im März und im Juni)

Dokumente

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program