Aktuell

Clinerion verbessert Behandlungsoptionen

Das Basler Unternehmen Clinerion hat ein System entwickelt, mit dem geeignete Patienten für klinische Studien identifiziert werden können. Nun kann das System auch genutzt werden, um Patienten mit seltenen Krankheiten schnell die geeigneten Behandlungsmethoden zukommen zu lassen.

System von Clinerion identifiziert geeignete Patienten für klinische Studien. (Symbolbild)

Clinerion hat laut einer Medienmitteilung sein Patient Recruitment System (PRS) um eine zusätzliche Funktion erweitert. Der PRS Patient Finder kann genutzt werden, um Behandlungen zu verbessern. Die Funktion dient dazu, Patienten mit seltenen Krankheiten oder Patienten, die personalisierte Behandlungen benötigen, zu identifizieren und ihnen so schnell wie möglich die geeigneten Behandlungsmethoden zukommen zu lassen.

Der PRS Patient Finder greift dabei auf Daten auf den Informationssystemen von Krankenhäusern zurück, die das PRS nutzen. Die Daten werden in Echtzeit analysiert und bei Treffern wird das Krankenhauspersonal umgehend informiert. So kann die richtige Behandlung ohne Zeitverlust eingeleitet werden und falsche Behandlungsmethoden vermieden werden. Die Patientennamen werden dabei durch Pseudonyme ersetzt. Lediglich das Krankenhauspersonal ist in der Lage, diese zu entschlüsseln und die Entscheidung über die Behandlung zu treffen. Die unverschlüsselten Daten verlassen bei dieser Methode zu keinem Zeitpunkt das IT-System des Krankenhauses.

„Die Reaktionen aus der Branche zeigen uns, dass es einen Bedarf gibt, Patienten mit den für sie geeigneten Medikamenten in Verbindung zu bringen“, meint der Vertriebsleiter von Clinerion, Tigran Arzumanov. „Unser neuer Ansatz erlaubt es, Patienten zu identifizieren, die für eine gezielte und spezialisierte Behandlung geeignet sind, ohne den Datenschutz zu vernachlässigen.“

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program