Aktuell

DigitalZurich2025 wird auf ganze Schweiz ausgeweitet

Die Standortinitiative DigitalZurich2025 wird zu digitalswitzerland umbenannt und auf die gesamte Schweiz ausgeweitet. Zudem lanciert sie eine Internetplattform zu Aus-und Weiterbildungen im Bereich Digital.

Die Standortinitiative DigitalZurich2025 wird auf die gesamte Schweiz ausgeweitet. (Symbolbild)

DigitalZurich 2025 wurde im Jahr 2015 mit dem Ziel gegründet, Zürich als einen attraktiven Standort für digitale Start-ups, Unternehmen und Talente zu positionieren. Nun wird die Initiative zu digitalswitzerland umbenannt und damit einhergehend auf die ganze Schweiz ausgeweitet, heisst es in einer Medienmitteilung. Dabei wird digitalswitzerland in die Westschweiz, in die Region Basel sowie ins Tessin expandieren. Weiter ist auch ein Büro an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) geplant. „Um den industrieübergreifenden Standortvorteil der Schweiz noch besser nutzen zu können, ist eine nationale Ausrichtung der Initiative förderlich“, erklärt Marc Walder, CEO der Ringier AG und Gründer der Initiative.

Weiter kündigt digitalswitzerland die neue Initiative Education Digital an. Dabei handelt es sich um eine nicht kommerzielle Internetplattform, welche einen umfassenden und Transparenten Überblick über das Weiterbildungsangebot im Digitalbereich gibt. „Der Bedarf an gut ausgebildeten Wissensträgern ist hoch – vor allem bei Schweizer KMU“, so Walder. KMU seien wichtige Innovationstreiber in der Schweiz. Oft fehle ihnen aber die Zeit und das Geld, um gute Ideen voranzutreiben. Die Plattform bietet deswegen auch Kurse für KMU an.

Die neue Plattform hat 21 Institutionen aus der Schweiz und Deutschland als Partner gewonnen. Zu ihnen gehören unter anderem die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich und die Universität St.Gallen.

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program