Aktuell

Equinix hat grosse Pläne für Rechenzentrum ZH5

Equinix hat die Erweiterung seines Rechenzentrums ZH5 in Oberengstringen abgeschlossen. Gleichzeitig gibt das US-Unternehmen bereits neue Ausbaupläne bekannt. Das ZH5 soll bald auf das Dreifache anwachsen.

Rechenzentrum
Equinix will Rechenzentrum ZH5 noch weiter ausbauen. (Bild: Equinix)

Equinix hat in Oberengstringen den Ausbau seines Rechenzentrums ZH5 abgeschlossen. Durch die Erweiterung sind 900 zusätzliche Quadratmeter an Fläche sowie 280 Cabinets hinzugekommen, wie die Plattform inside.it berichtet. Insgesamt hat der Interkonnektivitätsdienstleister 18 Millionen Dollar in den Ausbau investiert.

ZH5 wurde 2013 eröffnet und erstreckt sich auf einer Fläche von knapp 6700 Quadratmetern. Über eine Glasfaserringleitung ist es mit den anderen Zürcher Equinix-Rechenzentren ZH1, ZH2 und ZH4 verbunden. Zwei weitere Rechenzentren hat Equinix in Genf. Insgesamt laufen heute rund 90 Prozent des Schweizer Internetverkehrs über die Rechenzentren von Equinix, wie Roger Semprini, Managing Director von Equinix Schweiz, in einem Artikel von computerworld.ch erklärt.

Laut Semprini ist der Ausbau in ZH5 mit der aktuellen Erweiterung noch nicht abgeschlossen. Weitere Erweiterungen seien bereits in Planung. Auf dem gesamten Areal der alten Blumenbörse soll zusätzliche Rechenfläche entstehen, die etwa dem Dreifachen des aktuellen Rechenzentrums entspricht. Mit der Abwärme könnten laut Semprini beispielsweise die umliegenden Wohnhäuser und ein nahegelegenes Hallenbad beheizt werden.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program