Aktuell

Expats stufen Schweiz als besten Arbeitsort ein

In der neuesten Expat Explorer-Befragung von HSBC ist die Schweiz gegenüber dem letzten Jahr um fünf Ränge gestiegen und liegt nun auf Platz 5 von insgesamt 45 Ländern. Das Land erreichte bei den beliebtesten Länder für Expatriates den Spitzenplatz im Hinblick auf Arbeit und finanziellen Wohlstand.

Business-Meeting vor der Kulisse des Rheinfalls

Die britisch-chinesische Bank HSBC hat fast 27 000 Expats aus 190 Ländern gefragt, wie leicht es an ihrem Wohnort für sie ist zu leben, zu arbeiten und eine Familie zu haben. Die Schweiz lag dabei in der Gesamtwertung der beliebtesten Länder auf Platz 5. Somit ist die Schweiz gegenüber dem Vorjahr um fünf Ränge aufgestiegen, vor allem dank besserer Bewertungen für Lebensstil und Erfahrungen. Singapur führt die Wertung im zweiten Jahr in Folge an, vor Neuseeland, Kanada und Tschechien.

Die Schweiz liegt weiterhin an der Spitze, was den finanziellen Wohlstand sowie das Vertrauen in die lokale Wirtschaft anbelangt. Sie lag in der Unterkategorie für persönliche Finanzen ganz vorn, in die Verdienstaussichten, verfügbares Einkommen und Ersparnisse einfliessen. Dem Bericht zufolge sind über 80 Prozent der in der Schweiz lebenden Expats zuversichtlich in Bezug darauf, was die politische Stabilität und die Wirtschaft des Landes betrifft.

Es wurden noch weitere Vorteile des Lebens in der Schweiz genannt, wobei die Mehrheit der Teilnehmer berichtet, nun ein physisch aktiveres Leben zu führen. Mit ihrer Bergluft und dem einfachen Zugang zu Aktivitäten im Freien erreichte die Schweiz beim Lebensstil insgesamt den neunten Platz. Was Beziehungen und soziale Erfahrungen angeht, schnitt die Schweiz allerdings schlechter ab. So gaben nur der 35 Prozent der Befragten an, dass man in dem Land leicht Freunde finden kann.

Links

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program