Aktuell

Facebook setzt auf Zürich

Das soziale Netzwerk Facebook intensiviert sein Engagement in der Schweiz. In Zürich werden zehn Forscher künftig das Projekt Zurich Eye vorantreiben. Facebook Switzerland wird in Zürich zudem mit zusätzlichen Geldern ausgestattet.

In Zürich werden zehn Forscher künftig das Projekt Zurich Eye vorantreiben. (Symbolbild)

Im Mittelpunkt des Engagements in Zürich steht die Virtual-Reality-Tochter von Facebook, Oculus, wie einem Artikel der „Handelszeitung“ zu entnehmen ist. „Oculus eröffnet in Zürich ein Entwicklungsbüro für maschinelles Sehen“, wird Sprecherin Tina Kulow dort zitiert. Facebook hat dazu kürzlich ein Projekt der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) und der Universität Zürich (UZH) übernommen. Bei Zurich Eye bringen zehn Forscher Maschinen das Sehen bei. Zudem wird an präzisen und autonomen Bewegungen gearbeitet. Diese Forscher wechseln nun in das neue Entwicklungsbüro und werden dort für Oculus tätig sein.

Zudem wird sich Facebook Switzerland grundsätzlich mehr auf die Forschung und Entwicklung konzentrieren. Neben dem Sitz in Genf wird dazu ein neuer Standort in der Zürcher Bahnhofstrasse dienen. Das Aktienkapital von Facebook Switzerland wurde dabei von 120.000 Franken auf 2,02 Millionen Franken erhöht. jh

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program