Aktuell

Fachwissen aus der Schweiz: Weltweite Nachfrage nach Schweizer Cleantech-Lösungen

Die Nachfrage nach «sauberen» Produkten und Dienstleistungen steigt, was neue Investitionsmöglichkeiten für Unternehmen und Regierungen eröffnet. Die Schweiz gehört mit starken KMU, die eine breite Palette innovativer Lösungen anbieten, zu den führenden Anbietern in diesem aufstrebenden Bereich. Innovative Highlights werden in der neuen Edition des Schweizer Cleantech-Berichts dargestellt.

Personen suchen auf interaktiven mobilen Applikationen nach Schweizer Cleantech-Lösungen
Nach Schweizer Cleantech-Lösungen wird global gesucht.

Die Schweiz ist seit fast einem Jahrhundert ein Pionier auf dem Feld der Umweltinnovation. Auf Basis des Wunsches, das Ökosystem zu schützen, war die Schweiz das erste europäische Land, das ein Umweltschutzgesetz erlassen hat. Dieser Pioniergeist hat dazu beigetragen, die nationale Identität der Schweiz zu stärken und es dem Land zu ermöglichen, hervorragende Leistungen in so verschiedenen Bereichen wie der Entsorgungswirtschaft und der Abfallverwertung, dem öffentlichem Verkehr, der Energieeffizienz und der Bodenbewirtschaftung zu erreichen.

Die Schweiz ist eine Cleantech-Nation

Cleantech ist auch ein wichtiger Faktor für die Schweizer Volkswirtschaft. Die Zahl der Arbeitsplätze in diesem Sektor ist in den letzten fünf Jahren um 25 % gestiegen, was fast 5 % des BIP der Schweiz entspricht. Die Kapazitäten der Schweizer für Innovation und Hightech-Fertigung sorgen dafür, dass unser Land mit seinen Transportnetzen, der Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen, der Abfallverarbeitung und dem Recycling von Materialien sowie der Energieeffizienz führend ist. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Schweiz zu einer führenden Nation bei Patenten für Technologien für die Abwasseraufbereitung und Abfallwirtschaft einschliesslich Recycling geworden ist. Das Land steht an erster Stelle bei Cleantech-Patenten pro Kopf, was zeigt, dass die Schweiz mit zunehmenden Investitionen in saubere Technologien auf dem richtigen Weg ist. «Die Schweiz ist die stolze Heimat vieler Cleantech-Weltmeister», sagt David Avery, Leiter Cleantech bei der Schweiz Global Enterprise (S-GE).

Die weltweite Nachfrage nach Schweizer Cleantech-Lösungen wächst stetig

Als branchenübergreifendes Marktsegment mit verschiedenen Technologien, Produktionsprozessen und Dienstleistungen, die zum Schutz und zur Erhaltung der natürlichen Ressourcen beitragen, erlebt Cleantech eine enorme globale Nachfrage. Dank der Reputation der Schweiz für Qualität und Innovationskraft bietet das Cleantech-Label Absatzmöglichkeiten für Schweizer Unternehmen im Ausland. Laut David Avery sind schweizerische Cleantech-Lösungen besonders in weit entfernten Destinationen gesucht. Schlüsselmärkte sind die USA, Kanada und der Mittlere Osten. In «Märkten wie Indien, China, Brasilien oder Südafrika ist es etwas schwieriger Fuss zu fassen, aber wegen ihrer blossen Grösse gibt es dort auch viel Potenzial», fährt Avery fort. «Besonders intelligente Technik und ständige Innovation sind der Schlüssel, um wettbewerbsfähig zu bleiben».

Schweizer KMU sind Innovationsführer

Pionierprojekte wie Solar Impuls, PlanetSolar und die weltweit erste energieautarke Wohnanlage in Brütten (Zürich) fungieren als internationale Botschafter für Schweizer Werte. Die neue Ausgabe vom Schweizer Cleantech-Bericht stellt ein breites Spektrum von Technologien, Produkten und Projekten vor, die von Schweizer KMU, wissenschaftlichen Institutionen und Start-ups entwickelt wurden. Sie stellt die Umsetzung von wegweisenden Entwicklungen in der Wasseraufbereitung, Mobilität, Materialien, Reduktion von CO2-Emissionen, Photovoltaik, Energieeffizienz und Smart Grids dar. «Die Schweiz ist bereit, Innovationen auf ein höheres Niveau zu bringen», erklärt Doris Leuthard, Präsidentin der Schweizerischen Eidgenossenschaft, im Editorial des Berichts.

Export-Förderung Cleantech-Programm: Wie exportierende KMU profitieren

Das S-GE Cleantech-Programm unterstützt die internationale Position der Schweizer Cleantech-Exportindustrie sowie den Export von KMU über verschiedene Sektoren hinweg in Bezug auf die Entdeckung und Nutzung von Wachstumschancen im Cleantech-Marktsegment auf der ganzen Welt.

S-GE bietet auch Informationen über Exportmöglichkeiten, Beratung und Netzwerkdienste sowie Unterstützung bei der Teilnahme an international relevanten Messen (im Rahmen von SWISS Pavillon) bezogen auf den Wachstumsmarkt von Cleantech.

Fördern Sie Ihre Marktaktivitäten im Cleantech CUBE

Die digitale Cleantech-Firmendatenbank CUBE hilft, Cleantech-KMU zu unterstützen und ihre Marktaktivitäten im In- und Ausland zu fördern (kostenlose Registrierung).

Über den Schweizer Cleantech-Bericht 2017

Der Schweizer Cleantech-Bericht ist ein Nachschlagewerk für den Cleantech-Sektor in der Schweiz. Er wird vom Bundesamt für Energie BFE, dem Bundesamt für Umwelt BAFU, dem Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum IGE, Switzerland Global Enterprise und CleantechAlps mit der Unterstützung von verschiedenen privaten und öffentlichen Sponsoren veröffentlicht.

Er ist in englischer Sprache erhältlich und kann kostenlos bei CleantechAlps bezogen werden (info@cleantech-alps.com). Eine elektronische Version ist verfügbar unter www.swisscleantechreport.ch oder über die interaktive mobile Applikation (Schweizer Cleantech-Bericht).

Links

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program