Aktuell

Genedata schliesst Lizenzabkommen

Das Basler Bioinformatikunternehmen Genedata hat seine Plattform Genedata Biologics für die britische Biopharmafirma F-star lizenziert. F-star kann damit seine Analyse von bispezifischen Antikörpern intensivieren.

Genedata hat seine Plattform Genedata Biologics für F-star lizenziert. (Symbolbild)

F-star entdeckt und entwickelt bispezifische Antikörper, die als neuartiges Behandlungskonzept in der Krebsimmuntherapie eingesetzt werden sollen. Mit der Plattform Genedata Biologics kann F-star den Umfang aller notwendigen Analyseschritte erhöhen. Genedata entwickelt Softwarelösungen für den wissenschaftlichen Bereich. Durch die Verbindung von Wissenschaft und Informatik kann Genedata Lösungen anbieten, mit denen Anwender ihre Produktivität und Qualität erhöhen können.

So profitiert F-star nun von einer Plattform, die Forschungsdaten systematisch verarbeitet und analysiert, wie Genedata-Geschäftsführer Othmar Pfannes in einer Medienmitteilung erklärt. Die Plattform wurde seit ihrer Lancierung 2011 schon bei der Hälfte der weltweit führenden Biopharmaunternehmen eingeführt, heisst es von Unternehmensseite. Genedata hat dabei verschiedene Geschäftsmodelle entwickelt, die von einer einfachen Installation bis hin zu einer umfassenden Partnerschaft reichen.

F-star sei auf der Suche nach einem System gewesen, mit dem die Arbeitsprozesse verändert werden können, um die Arbeitsleistung zu erhöhen, erläutert Neil Brewis von F-star. „Wir haben den Markt analysiert und sind zu dem Schluss gekommen, dass Genedata Biologics unsere Anforderungen erfüllt.“ Er ist überzeugt, dass sein Unternehmen durch die Plattform der Basler Bioinformatikfirma die nächste Generation von Krebsimmuntherapiebehandlungen leichter entwickeln kann.

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program