Aktuell

Google lanciert Partnerschaft mit Medicxi Genf und investiert in Biotech

Novartis und Verily, eine Tochtergesellschaft der Google-Mutter Alphabet, die im Bereich Life Sciences tätig ist, begründen eine Partnerschaft mit Medicxi. Die drei Unternehmen wollen damit die Finanzierung von Biotech-Neuentwicklungen in der Spätphase sichern. Dies ist das erste Mal, dass ein Investmentfonds dieser Art von einer europäischen VC-Gesellschaft verwaltet wird.

Datenauswertung
Das Trio wird in Unternehmen investieren, die bereits die zweite Phase ihrer klinischen Studien erreicht haben.

Verily, Life Sciences-Unternehmen und Tochter von Alphabet, hatte seit einiger Zeit nach einem geeigneten Partner für den Ausbau ihrer Aktivitäten in Europa gesucht. Das Warten hat nun ein Ende. In der Genfer Venture-Capital-Gesellschaft Medicxi, die auch die Biotechnologie-Sparte von Index Ventures managt, hat das Unternehmen einen starken Partner gefunden. Das Ergebnis dieser Partnerschaft ist die Auflage von Medicxi Growth 1 (MG1), einem neuen Investmentfonds mit einem Volumen in Höhe von 300 Millionen US-Dollar.

Drei Pharma-Giganten investieren in diesen Fonds: Verily, Novartis und der European Investment Fund (EIT). Der neue Investmentfonds füllt die Lücke in der Europäischen Life Sciences-Forschungsförderung und soll Unternehmen unterstützen, die auf die Entwicklung marktreifer Medikamente spezialisiert sind und nicht über die finanziellen Mittel verfügen, um neue Geschäftschancen zu entwickeln oder zu nutzen. Francesco De Rubertis, CEO und Mitbegründer von Medicxi, erklärt in einer Pressemitteilung: «[Der] Fonds wird ganz auf Biotechnologie-Projekte in der Endphase ausgerichtet sein. Es ist der erste Fonds seiner Art, der von einer VC-Gesellschaft in Europa aufgelegt wird.» Das Ziel ist, in Unternehmen zu investieren, die bereits die zweite Phase ihrer klinischen Studien erreicht haben.

In der Schweiz gewinnt der Biotech-Sektor zunehmend an Fahrt.

Im Jahr 2016 rangierte Biotechnologie unter dem Aspekt der Kapitalbeschaffung laut einem Bericht der Beratungsgesellschaft Ernst & Young auf dem zweiten Platz. 2016 war für den Schweizer Biotech-Sektor ein besonders positives Jahr. ADC Therapeutics konnte mehr Kapital beschaffen als jede andere Venture-Capital-Gesellschaft in Europa. Die Notierung von AC Immune an der Nasdaq im September 2016 war der wichtigste europäische Börsengang des Jahres.

Links

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program