ICH INTERESSIERE MICH
FÜR
Aktuell

Kraftwerk für Kloster in Tansania

Die SERV versichert die Finanzierung eines Wasserkraftwerks für die African Benedictine Sisters in Tansania. Beteiligt sind ein Schweizer Ingenieurbüro und ein Schweizer Investor.

Kraftwerk für Kloster in Tansania

Zweck der Projektfinanzierung „Tulila“ ist die Lieferung eines Fünf-Megawatt-Wasserkraftwerks an eine durch die African Benedictine Sisters geführte Firma in Tansania. Auf Schweizer Seite sind die Projektbeteiligten der Initiant und Auftraggeber Albert Koch aus Einsiedeln sowie das Ingenieurbüro ITECO mit Sitz in Affoltern am Albis. Sie haben sich 2013 für den Bau des Kraftwerks zu einem Baukonsortium zusammengeschlossen.

Nachhaltige Stromversorgung

Ziel des Projekts ist es, eine zuverlässige Stromversorgung für die abgelegene Region Ruvuma zu gewährleisten, zusätzliche Haushalte an das Stromnetz anzuschliessen und dieselbetriebene Stromgeneratoren weitgehend abzulösen. Der erzeugte Strom wird unter einem langfristigen Stromabnahmevertrag dem staatlichen tansanischen Energieversorger TANESCO verkauft und generiert langfristige Einnahmen. Nach Deckung der Betriebskosten des Kraftwerks werden die Einnahmen vollumfänglich für die karitativen Aktivitäten der Benediktinerinnen verwendet. Dazu gehören ein Kindergarten und Schulen für ungefähr 1400 Schüler und ein Waisenhaus.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program