ICH INTERESSIERE MICH
FÜR
Aktuell

Kühne+Nagel digitalisiert Wirtschaftsanalyse

Kühne+Nagel treibt seine Strategie im Bereich Digitalisierung voran. Das Logistikunternehmen hat eine Wirtschaftsanalyse lanciert, bei der auf Basis vorhandener Logistikdaten wirtschaftliche Kennzahlen berechnet werden.

Kühne+Nagel setzt auf Big Data. (Symbolbild)

Kühne+Nagel will im Bereich Digitalisierung ganz vorne dabei sein. Dabei verfolgt das Unternehmen drei Stossrichtungen. Erstens will es seine digitale Leistungsbereitschaft erhöhen und hat dazu beispielsweise eine Software lanciert, dank dessen die Transporte in Echtzeit verfolgt werden können. Zweitens setzt das Unternehmen auf eine Venture Plattform, im Rahmen dessen es mit Start-ups zusammenarbeitet, um seine digitale Leistungen zu verbessern.

Drittens will Kühne+Nagel neue digitale Produkte auf dem Markt bringen. Ein solches Produkt wurde laut einer Medienmitteilung nun lanciert. Dabei handelt es sich um gKNi (global Kühne+Nagel indicators), eine Lösung, die auf Basis von den vorhandenen Logistikdaten des Unternehmens verschiedene ökonomische Kennzahlen berechnen kann – so etwa die Handelsbilanz oder die Industrieproduktion. Das neue Produkt wurde mit der Venture Plattform entwickelt und kombiniert Big Data, Datengewinnung, Automatisierung und prädiktive Analytik. Ein Vorteil der Wirtschaftsanalyse von gKNi ist, dass es Einsichten in die jüngste Vergangenheit und in die nahe Zukunft geben kann. Herkömmliche Analysen sind bei der Datenauswertung viel langsamer.

Die neue Wirtschaftsanalyse kann bereits abonniert werden. Es richtet sich an Kunden, Banken oder auch Investoren.

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program