Aktuell

Medgate gewinnt mit Telemedizin

Medgate bekommt den Eugen Münch-Sonderpreis. Das Basler Unternehmen überzeugte die deutsche Stiftung mit ihrem ärztlichen Telemedizin-Konzept. Laut Stiftung ist dies auch für das deutsche Gesundheitssystem interessant.
Medgate gewinnt den Eugen Münch-Sonderpreis.
Medgate gewinnt den Eugen Münch-Sonderpreis.

Die deutsche Münch Stiftung zeichnet jedes Jahr „innovative Ideen und wegweisende wissenschaftliche Arbeiten aus, die das Gesundheitssystem und die öffentliche Versorgung zukunftsfähig machen“, heisst es in einer Mitteilung von Medgate. Das Basler Unternehmen wurde in diesem Jahr bei der Verleihung des Eugen Münch-Preises mit einer Sonderauszeichnung bedacht. Medgate wurde für sein ärztliches Telemedizin-Konzept ausgezeichnet, dass nach Ansicht der Stiftung Vorbildcharakter hat.

Im Telemedizinischen Zentrum von Medgate wurden seit der Inbetriebnahme im Jahr 2000 rund 6 Millionen telefonische Konsultationen durchgeführt. Rund 100 medizinische Fachkräfte von Medgate beraten mittlerweile täglich rund 5000 Patienten. In der Hälfte der Fälle reicht die telefonische Konsultation aus und ein weiterer Arztbesuch ist unnötig. In den anderen Fällen werden die Patienten an Fachärzte, Spitäler oder medizinische Zentren weiterverwiesen.

Auf diese Weise „können unnötige Untersuchungen eingespart und die Qualität der medizinischen Versorgung konstant hochgehalten werden“, heisst es in der Mitteilung. Die Verleihung des Preises soll das Konzept auch für das deutsche Gesundheitssystem empfehlen.

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program