Aktuell

Mittel von Molecular Partners zeigt Wirksamkeit

Die jüngsten Daten der Phase-II-Studie mit dem Produktkandidaten Abicipar von Molecular Partners wurden an der AAO-Konferenz in Chicago präsentiert. Das Mittel zur Behandlung von Augenkrankheiten erwies sich demnach als wirksam.

Ein von Molecular Partners entwickeltes Medikament für Augenkrankheiten zeigt Wirkung. (Symbolbild)

Mit Abicipar sollen Patienten mit feuchter Makuladegeneration beziehungsweise diabetischem Makulaödem zu behandelt werden. Beide Krankheiten können zur Erblindung führen. Im Rahmen der nun vorgestellten Phase-II-Studie wurde die Wirksamkeit des Produkts bei der Behandlung des diabetischen Makulaödems getestet. Die Studie wurde mit 151 Patienten durchgeführt. Den Ergebnissen zufolge konnte die Wirksamkeit von Abicipar in allen Behandlungsgruppen nachgewiesen werden. Damit kann nun die Phase-III-Studie beginnen.

Wie Molecular Partners erklärt, ist der Partner Allergan derzeit dabei, Patienten für die Phase-III-Studie aufzunehmen. Dabei soll die Wirksamkeit von Abicipar bei feuchter Makuladegeneration getestet werden. Die Resultate dieser Studie dürften 2018 vorliegen.

Molecular Partners wurde 2004 aus der Universität Zürich (UZH) ausgegliedert und hat seinen Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. Das Mittel Abicipar wurde von Molecular Partners entwickelt. Das Unternehmen hat jedoch mit dem Pharmakonzern Allergan ein Lizenzierungsabkommen darüber geschlossen.

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program