Aktuell

Numab geht Forschungspartnerschaft mit Ono ein

Numab Therapeutics hat eine Forschungsvereinbarung mit der japanischen Ono Pharmaceutical abgeschlossen. Danach erhält das auf Immunonkologie spezialisierte Unternehmen Forschungsmittel sowie Zahlungen von bis zu 258 Millionen Franken.

Numab Therapeutics und Ono Pharmaceutical werden Partner. (Symbolbild)

Numab Therapeutics und Ono Pharmaceutical werden bei der Identifizierung eines multispezifischen Antikörperkandidaten im Bereich der Immunonkologie zusammenarbeiten. Wie beide Unternehmen mitteilen, erhält das Biotech-Start-up in Pfäffikon dafür Forschungsmittel, Voraus- und Meilensteinzahlungen von bis zu 258 Millionen Franken sowie Anteile an künftigen Umsätzen. Ono mit Sitz im japanischen Osaka bekommt im Gegenzug eine Option auf die Schutz- und Urheberrechte sowie die exklusiven Rechte auf die Entwicklung und Kommerzialisierung des Forschungsergebnisses.

„Wir sind äusserst erfreut, unsere Zusammenarbeit mit Ono beginnen zu können“, wird Oliver Middendorp in der Mitteilung zitiert, der Co-CEO von Numab. Ono-Forschungsdirektor Hiromu Habashita lobte Numabs multispezifische Antikörper-Plattform. „Sie ist robust und darauf optimiert, reproduzierbar Produktkandidaten mit hervorragenden Bindungseigenschaften hervorzubringen.“ Ono glaube daran, dass die Numab-Plattform ideal geeignet sei, Onos immunonkologische Medikamentenentwicklung voranzubringen.

Numab wurde 2011 gegründet und hat seinen Sitz in Pfäffikon SZ; Numab Innovation AG ist im Gründerzentrum Grow in Wädenswil ZH angesiedelt.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program