Aktuell

Schweiz erneut Spitzenreiter im Global Innovation Index

Im gestern veröffentlichten Global Innovation Index (GII) 2015 ist die Schweiz das fünfte Jahr in Folge unangefochtener Spitzenreiter.

Seit fünf Jahren belegt die Schweiz den ersten Rang im Global Innovation Index (GII). In der Ausgabe von 2015 schneidet das Land in den drei Bereichen kreativer Output, Wissen und Technologie sowie beim Reifegrad der Wirtschaft besonders gut ab. Das Gesamtergebnis im Index beträgt nicht weniger als 68,30/100 – ein überragendes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass Grossbritannien, der unmittelbare Verfolger, mit einem Wert von 62,42 stark hinterher hinkt.

Gerade bei der Innovationsqualität bleibt die Schweiz extrem konkurrenzfähig. Laut den Co-Autoren der GII 2015 ist dies ein kritischer Faktor: „Die Innovationsqualität macht den Unterschied. Universitäten von Weltrang und Investitionen in Forschung sind Voraussetzung, um im globalen Wettbewerb um erfolgreiche Innovationen an der Spitze zu bleiben.”

Offenbar sind die Europäer in punkto Innovation immer noch führend, da die Schweiz, Grossbritannien, Schweden und die Niederlande die ersten Plätze belegen und den USA nur den fünften Rang überlassen.

Mitherausgeber des Global Innovation Index 2015 sind die Cornell University, INSEAD und die Weltorganisation für Geistiges Eigentum (WIPO, eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen). Der GII 2015 achtet auf eine „Effektive Innovationspolitik für die wirtschaftliche Entwicklung” und zeigt neue Wege auf, wie politische Entscheidungsträger in aufstrebenden Volkswirtschaften Innovationen und Wachstum vorantreiben können, indem sie auf lokalen Stärken aufbauen und die Entwicklung eines gesunden nationalen Innovationsumfelds gewährleisten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Factsheet auf Innovation.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program