Aktuell

Schweiz immer noch wettbewerbsstärkste Nation der Welt

Das Weltwirtschaftsforum stellte heute den World Competitiveness Index für 2015-2016 vor. Seit 2010 belegt die Schweiz durchgehend den ersten Platz.

Der Global Competitiveness Index des WEF gibt einen Überblick über die Wettbewerbsfähigkeit von 140 Volkswirtschaften und gilt als umfassendste Bewertung dieser Art weltweit. Der Bericht beurteilt die Gesamtheit der Institutionen, politischen Massnahmen und Faktoren, die aktuell und mittelfristig für den nachhaltigen wirtschaftlichen Wohlstand eines Landes sorgen. In diesem Zusammenhang bleibt die Schweiz zum siebten Mal in Folge die Nummer eins vor Singapur und den USA.

Wie kann ein Land so lange „unbesiegt“ bleiben? Für die Schweiz ist das Geheimnis ein Mix aus mehreren Elementen; dazu gehören das weltweit höchste Innovationsniveau, ein hoher Reifegrad der Wirtschaft, ein hoher technologischer Entwicklungsgrad, ein effizienter Arbeitsmarkt, ein erstklassiges Hochschul- und Ausbildungssystem sowie eine überragende Infrastruktur. Hinzu kommt, dass die öffentlichen Institutionen effektiv und transparent sind und das makroökonomische Umfeld stabiler ist als bei den meisten anderen.

Das WEF schreibt aber auch: „Die Kosten für die Geschäftstätigkeit in der Schweiz sind hoch – und die starke Währung, die negativen Kapitalzinsen und die Unsicherheit hinsichtlich der künftigen Immigrationspolitik weisen darauf hin, dass Selbstzufriedenheit nicht angebracht ist“. Die Alpenrepublik setzt sich gegenwärtig mit diesen Themen auseinander, um auch in den kommenden Jahren wettbewerbsstärkste Nation zu bleiben.

Weitere Informationen zur Schweiz als Wirtschaftsstandort finden Sie in unserem Handbuch für Investoren.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program