ICH INTERESSIERE MICH
FÜR
Aktuell

Schweizer E-Commerce: Auslandsumsätze durch Online-Kanäle steigern

Schweizer KMU schöpfen noch immer nicht das enorme Umsatzpotenzial aus, das von weltweit 1,1 Milliarden Online-Shoppern generiert wird. Wo steht die Schweiz in der globalen Welt der Online-Shopper? Um diese Frage geht es bei einer neuen Studie unter der Schirmherrschaft des International Trade Center (ITC).

Drei Personen an einem Hochtisch mit Laptop diskutieren.

E-Commerce wird für kleine wie auch grosse Unternehmen gleichermassen immer wichtiger. Während viele Unternehmen davon ausgehen, dass E-Commerce ein profitabler Weg sein kann, Kunden zu erreichen oder Material zu beschaffen, sehen sich gleichzeitig viele Unternehmen mit erheblichen Herausforderungen und Problemen beim E-Commerce konfrontiert. Nehmen Sie an der Studie des ITC teil, damit Sie die Herausforderungen von Unternehmen beim grenzüberschreitendem E-Commerce besser verstehen können. Die Antworten werden dafür verwendet, praktische Lösungen und globale Richtlinien zu entwickeln, um die Barrieren abzubauen, denen sich Unternehmen beim internationalen E-Commerce gegenüber sehen.

Mit diesem Link gelangen Sie zur Umfrage.

Die internationale Relevanz von E-Commerce

Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie: "Der Schweizer E-Commerce-Faktor in internationalen Verkäufen und Lieferungen" von NetComme Suisse und Switzerland Global Enterprise zeigen:

  • Schweizer E-Commerce geniesst weiterhin ein exzellentes Ansehen mit qualitativ hochwertigen Produkten, Zahlungssicherheit und schneller Lieferung

  • Die Welt liebt Online-Shopping in der Schweiz, jedoch muss das volle Potenzial noch ausgeschöpft werden

  • 34 % der gesamten E-Commerce-Ausgaben der Schweiz werden im Ausland getätigt. Hier bietet sich inländischen Unternehmen eine ausgezeichnete Möglichkeit, diese Marktanteile durch eine bessere Anpassung an nationale Bedürfnisse zurückzugewinnen.

Exportförderung durch Online-Sales-Kanäle

«E-Commerce und andere digitale Hilfsmittel ebnen den Weg für internationales Wachstum, erleichtern Marketing und Vertrieb und liefern insbesondere für entferntere Märkte einen Mehrwert. Mithilfe von Online-Plattformen sind innovative Geschäftsmodelle möglich geworden, die für KMUs mit begrenzten Ressourcen vor nur wenigen Jahren noch unerreichbar gewesen wären, sei es im B2B oder B2C», sagt Daniel Küng, CEO von S-GE. «Dennoch ist es nach wie vor kompliziert, in einen neuen Markt vorzustossen – regulatorische und kulturelle Unterschiede erfordern besondere Aufmerksamkeit. Das Management sollte sich stets gut auf einen solch strategisch wichtigen Schritt vorbereiten.»

Grenzübergreifendes Potenzial noch nicht erschlossen

Weltweit kaufen 1,1 Milliarden Menschen über 14 Jahren online ein und generieren einen B2C-E-Commerce-Umsatz von über 1900 Milliarden Dollar (Global e-Commerce Report der Ecommerce Foundation). Im Vergleich dazu geben in Europa 196 Millionen E-Shopper rund 455 Milliarden Dollar aus. Doch nur sehr wenige Länder schöpfen ihr Online-Sales-Potenzial tatsächlich voll aus. Beispielsweise gehen 34 % der gesamten E-Commerce-Ausgaben der Schweiz aufgrund folgender Gründe ins Ausland:

  • Bessere Preise (75 %)

  • Verfügbarkeit von Produkten und Dienstleistungen (39 %)

  • Grössere Auswahl an Produkten (36 %).

Zahlenmässig werden schätzungsweise 3 Milliarden Schweizer Franken im Ausland ausgegeben. An erster Stelle steht hier Deutschland (33 %) vor Frankreich (14 %) und China (12 %).

Wahrnehmung von Schweizer E-Shops gut, Konversionsraten lassen zu wünschen übrig

Schweizer E-Shops werden vor allem in Italien und Deutschland hoch geschätzt. 29 % der italienischen und 27 % der deutschen Kunden würden den Kauf von Produkten einer Schweizer Seite empfehlen. Darüber hinaus würden 36 % der russischen Kunden (in St. Petersburg und Moskau) und 34 % der chinesischen Verbraucher (in Schanghai) die Schweiz als E-Shopping-Ziel empfehlen. Allerdings kaufen in Russland nur 1,1 % und in China nur 1,7 % der Nutzer Produkte aus der Schweiz.

S-GE-Mitglieder erhalten die Studie kostenlos

S-GE-Mitglieder profitieren und können die Studie kostenfrei anfordern. Schreiben Sie hierzu eine E-Mail an member@s-ge.com und fragen sie nach «The Swiss e-commerce factor».

Links

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program