Aktuell

Schweizer gehören zu den aktivsten Berufstätigen

Neuere Studien zeigen, dass in der Schweiz mehr Erwerbstätige zwischen 55 und 64 Jahren arbeiten als in vielen Ländern Europas. Die Arbeitslosenquote ist allerdings nicht nur bei den Senioren niedrig.

Laut der neuesten Eurostat-Erhebung gehört die Schweiz zu den Ländern mit der geringsten Arbeitslosenquote bei Menschen, die aufs Rentenalter zugehen. Ganze 71,6 Prozent der Personen dieses Alterssegments gingen 2014 einer beruflichen Tätigkeit nach. Das ist ein beachtlicher Wert etwa Im Vergleich zum Nachbarland Frankreich, wo nur 47,1 Prozent dieser Bevölkerungsgruppe im letzten Jahr einen Job hatten.

Statistiken wie diese lassen sich für die Schweiz durch ein allgemein positives wirtschaftliches Umfeld und günstige Arbeitsbedingungen erklären. Letztere schlagen sich in einer allgemein niedrigen Arbeitslosenquote nieder – der niedrigsten aller G20-Staaten. Und dieses Jahr hat die Arbeitslosigkeit mit dem Verklingen des Winters weiter abgenommen. Die Quote ist drei Monate hintereinander gefallen.

Die Schweiz mag zwar ein kleines Land sein, aber dafür ist es umso tüchtiger.

Mehr Informationen zum Arbeitsmarkt in der Schweiz finden Sie im Handbuch für Investoren (Kapitel 8: Arbeitsmarkt und Arbeitsrecht).

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program