ICH INTERESSIERE MICH
FÜR
Aktuell

Schweizer Hochschulen unter den innovativsten Hochschulen Europas

Thomson Reuters hat seine jährliche Rangliste der innovativsten europäischen Universitäten veröffentlicht. Unter den ersten 25 liegen vier Schweizer Hochschulen. Nur das Vereinigte Königreich und Deutschland konnten die Schweiz übertreffen. Diese Rangliste wurde auf Basis von zehn unterschiedlichen Indikatoren in Bezug auf die wirtschaftlichen Auswirkungen erstellt.

Gebäude der Schweizer Universität EPFL
Die beste Schweizer Hochschule ist die EPFL, sie belegte weltweit Platz fünf.

Ein wichtiger Grund, warum die Schweiz als das innovativste Land der Welt angesehen wird, ist die hohe Qualität der Schweizer Hochschulen. Eine neue Rangliste von Thomson Reuters illustriert dies auf eindrucksvolle Weise. Reuters versuchte, die europäischen Universitäten zu identifizieren, die «das meiste tun, um die Wissenschaft voranzutreiben, neue Technologien zu erfinden und dabei helfen, die Weltwirtschaft zu fördern.» Die beste Schweizer Hochschule ist die EPFL auf Platz fünf der Rangliste. Die EPFL konnte eindeutig die meisten Punkte für den Indikator «wirtschaftliche Auswirkungen» erzielen.

Insgesamt sind vier Schweizer Institute unter den Top 25 zu finden: EPFL (Nr. 5), Universität Zürich (Nr. 9), ETH Zürich (Nr. 11) und Universität Basel (Nr. 25). Nur das Vereinigte Königreich und Deutschland schnitten mit sechs bzw. fünf Universitäten unter den Top 25 besser ab.

Zu Beginn wurden für die Reihung diejenigen Einrichtungen ausgewählt, die zwischen 2010 und 2015 über 50 Patente anmeldeten. Danach wurde jede der möglichen Universitäten anhand verschiedener Indikatoren beurteilt. Diese umfassten zum Beispiel die Angabe, wie oft die Patentanmeldungen gewährt wurden, wie viele Patente bei globalen Patentämtern und örtlichen Behörden eingereicht wurden und wie oft die Patente der jeweiligen Universität von anderen zitiert wurden. Universitäten wurden auch dahingehend bewertet, wie oft ihre Forschungsarbeiten in Patenten zitiert wurden und anhand des Prozentsatzes der Artikel mit einem Co-Autor aus der Branche.

Quelle: startupticker.ch

Links

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program